• 26.08.2019
      01:55 Uhr
      Ostseereport NDR Fernsehen
       

      Die östlichste Insel Dänemarks wird auch gern die "Sonneninsel" genannt und gilt als Ort der Entschleunigung. Mehr als 140 Kilometer Küste mit weißen Sandstränden, raue Felsen und gemütliche Fischerorte machen das "hyggelige" Bild komplett. Entschleunigt darf hier aber auf keinen Fall mit verschlafen verwechselt werden. Auf Bornholm ist vieles in Bewegung. Diesen Wandel zeigt Moderatorin Eva Diederich.

      Weitere Themen:
      - Lastenfahrradrennen in Dänemark
      - Unter St. Petersburger Brücken in weißen Nächten
      - Sumpf-Skilauf in Finnland

      Nacht von Sonntag auf Montag, 26.08.19
      01:55 - 02:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die östlichste Insel Dänemarks wird auch gern die "Sonneninsel" genannt und gilt als Ort der Entschleunigung. Mehr als 140 Kilometer Küste mit weißen Sandstränden, raue Felsen und gemütliche Fischerorte machen das "hyggelige" Bild komplett. Entschleunigt darf hier aber auf keinen Fall mit verschlafen verwechselt werden. Auf Bornholm ist vieles in Bewegung. Diesen Wandel zeigt Moderatorin Eva Diederich.

      Weitere Themen:
      - Lastenfahrradrennen in Dänemark
      - Unter St. Petersburger Brücken in weißen Nächten
      - Sumpf-Skilauf in Finnland

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Angela Hennemann
      Moderation Eva Diederich
      Redaktion Udo Biss

      Küste und weiße Sandstrände
      Bornholm, die östlichste Insel Dänemarks, wird auch gern die "Sonneninsel" genannt und gilt als Ort der Entschleunigung. Mehr als 140 Kilometer Küste mit weißen Sandstränden, raue Felsen und gemütliche Fischerorte machen das "hyggelige" Bild komplett. Entschleunigt darf hier aber auf keinen Fall mit verschlafen verwechselt werden. Auf Bornholm ist vieles in Bewegung.

      Diesen Wandel auf der auch bei deutschen Touristen beliebten Ferieninsel zeigt Moderatorin Eva Diederich in diesem "Ostseereport".

      Moderatorin Eva Diederich trifft äußerst interessante Bornholmer
      Sie ist mit dem E-Bike unterwegs und stellt nicht nur einige der schönsten Flecken der Insel vor, sondern trifft bei ihrer Rundreise auch auf äußerst interessante Bornholmer. Dazu gehören der Bisonzüchter Søren Friese, Winzer Jesper Paulsen oder Wissenschaftsjournalist Morten Jensen, der seit 40 Jahren die Welt der Schmetterlinge auf Bornholm erforscht. Nirgendwo in Dänemark gibt es mehr Schmetterlingsarten als auf Bornholm.

      Die Natur zu erhalten, ist für die Bornholmer generell sehr wichtig. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 eine 100 Prozent nachhaltige und CO2-neutrale Insel zu werden.

      Ein gutes Beispiel dafür ist das Green Solution House (GSH) in der Hauptstadt Rønne, das 2015 von Kronprinz Frederik von Dänemark eingeweiht wurde. Im selben Jahr noch wurde das Hotel zum Bauwerk des Jahres in Dänemark gekürt, 2016 gewann es den Europäischen Umweltpreis. Solarzellen produzieren hier den Strom für das Hotel. Pflanzen, Teppiche und die Gardinen reinigen die Luft, Algen reinigen das Abwasser. Der Küchenabfall wird zu Humus gemacht, der im Küchengarten verwendet wird. Schafe ersetzen den Benzinrasenmäher bei der Landschaftspflege.

      Weitere Themen:
      - Lastenfahrradrennen in Dänemark
      - Unter St. Petersburger Brücken in weißen Nächten
      - Sumpf-Skilauf in Finnland

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2019