• 24.08.2019
      13:45 Uhr
      Länder - Menschen - Abenteuer Der Gardasee - Das Versprechen des Südens | NDR Fernsehen
       

      Der Gardasee ist einer der schönsten Seen Europas. Gleich hinter den Alpen zwängt er sich schmal wie ein Fjord zwischen schroffe Felswände. Gegen Süden werden Berge und Hügel sanfter, der See weitet sich gleichsam zu einem Meer. Der Film schwelgt im "Dolce Vita" in malerischen Seeorten, Olivenhainen und Rebhängen, begleitet von den Menschen, die am Ufer des türkis leuchtenden Wassers leben.

      Samstag, 24.08.19
      13:45 - 14:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Gardasee ist einer der schönsten Seen Europas. Gleich hinter den Alpen zwängt er sich schmal wie ein Fjord zwischen schroffe Felswände. Gegen Süden werden Berge und Hügel sanfter, der See weitet sich gleichsam zu einem Meer. Der Film schwelgt im "Dolce Vita" in malerischen Seeorten, Olivenhainen und Rebhängen, begleitet von den Menschen, die am Ufer des türkis leuchtenden Wassers leben.

       

      Der Gardasee ist einer der schönsten Seen Europas. Gleich hinter den Alpen zwängt er sich schmal wie ein Fjord zwischen schroffe Felswände. Gegen Süden werden Berge und Hügel sanfter, der See weitet sich gleichsam zu einem Meer. Malerische Seeorte, Olivenhaine und Rebhänge reichen an das türkis leuchtende Wasser.

      Der Gardasee gilt als einer der schönsten Seen Europas. Gleich hinter den Alpen liegt er schmal wie ein Fjord zwischen schroffen Felswänden. Zum Süden hin werden die Berge und Hügel, die ihn umgeben, kleiner. Wie an einem Meer liegen malerische Seeorte, Olivenhaine und Rebhänge am türkisfarbenen Wasser des Gardasees.

      Jede freie Minute ist Bootsbauer Alberto Arcangeli mit seiner Riva Aquarama auf dem See. Vor allem in den 1950er- und 1960er-Jahren waren die edlen Boote mit fugenloser Mahagonibeplankung und weißen Ledersesseln das Jetset-Symbol für Luxus und Lebensfreude. Die edlen Oldtimer sind auch heute noch Inbegriff von Dolce Vita am See. Alberto Arcangeli ist weltweit unterwegs, um alte Rivas zu kaufen. In seiner Werft werden die begehrten Liebhaberstücke originalgetreu restauriert.

      Villen und Palazzi säumen die Ufer der sonnenverwöhnten Riviera Bresciana. Ein Juwel ist das Grand Hotel a Villa Feltrinelli. Im Park hat Spitzenkoch Stefano Baiocco einen Garten mit über 100 verschiedenen Kräutern und essbaren Blütenpflanzen angelegt. Damit kreiert er seine Salatvariationen.

      Guiseppe Gandossi ist stolz auf seinen Zitronenlikör Limoncello. Die Früchte dafür erntet er in seiner Limonaia, einer der wenigen noch intakten Zitronengärten am Gardasee. Früher bauten die Zitronenbauern riesige Anlagen aus Natursteinmauern, Terrassen und Holzgestellen in die Uferhänge, um die empfindlichen Pflanzen unter Glas vor den kalten Wintern zu schützen.

      Es ist noch dunkel, wenn die Fischer Umberto und Luca Dominici ihre Boote richten. In ihren Netzen zappeln Süßwasser-Sardinen, eine Spezialität am Gardasee. Ursprünglich waren die heringsartigen Fische im Meer angesiedelt und wanderten wie der Lachs nur zum Laichen ins Süßwasser. Über die Jahrtausende sind sie dann im Gardasee heimisch geworden.
      Der Palio delle Bisse, eine Serie von Regatten rund um den See, wird schon seit dem Mittelalter unter den Fischern ausgetragen. Die venezianischen Boote werden dabei im Stehen gerudert. Seit einigen Jahren dürfen auch Frauen an diesem Wettbewerb teilnehmen. Monica und Alice bitten für das entscheidende Rennen vor der berühmten Kulisse von Sirmione vorher um Beistand der Madonna della Corona in der Wallfahrtskirche in den Felsen über dem Etschtal.

      Vanessa Tirlone ist aus Rom ins Bergdorf Pieve di Tremosine zurückgekehrt. Die Häuser säumen in schwindelerregender Höhe die Steilküste. Das Terrain am Gardasee bietet sich für Outdoor-Sportarten an. Vanessa ist eine passionierte Mountainbikerin. Auf den Trails durch die grandiose Landschaft am Gardasee findet sie Ruhe und Nähe zur Natur. Am Ende ihrer Tour schaut sie noch bei der alten Natalina vorbei, um dort deren legendären Ziegenkäse für ihr kleines Restaurant zu kaufen.

      Schon zu Zeiten der Renaissance zog es Gelehrte und Alchemisten auf den Monte Baldo, der am Ostufer liegt. Mit seinem Botanischen Garten Europas ist er über Italiens Grenzen hinaus berühmt. In der Eiszeit ragte der Monte Baldo aus dem Gletschermeer heraus. So konnten dort auch Pflanzen überleben, die Jahrmillionen alt sind.
      Auch Trüffelsucher Eugenio Mandelli ist am Monte Baldo unterwegs und möchte dabei nicht gesehen werden. Dank Trüffelhund Ettore hat er im Vorjahr 60 Kilogramm Trüffel aufgespürt. Im Herbst ist eine gute Zeit für die Suche nach der Delikatesse. Dann werden auch die Oliven am Gardasee geerntet. Die Familie Comincioli produziert laut der "Flos olei" eines der besten Öle der Welt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2019