• 14.07.2019
      18:45 Uhr
      DAS! Journalistin und Autorin Sabine Rückert zu Gast | NDR Fernsehen
       

      Sabine Rückert ist 1961 in München geboren und hat Kommunikationswissenschaften, Theologie sowie Markt- und Werbepsychologie studiert. Nachdem sie für einige Jahre für die Bild-Zeitung und taz Berlin arbeitete, ist sie seit Anfang der 90er-Jahre für "Die Zeit" tätig. Bei DAS! wird es also in jedem Fall spannend, wenn Sabine Rückert über spektakulärsten und berührendsten Kriminalfälle ihrer Reporterkarriere spricht und über Schuld und Sühne philosophiert.

      Sonntag, 14.07.19
      18:45 - 19:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Sabine Rückert ist 1961 in München geboren und hat Kommunikationswissenschaften, Theologie sowie Markt- und Werbepsychologie studiert. Nachdem sie für einige Jahre für die Bild-Zeitung und taz Berlin arbeitete, ist sie seit Anfang der 90er-Jahre für "Die Zeit" tätig. Bei DAS! wird es also in jedem Fall spannend, wenn Sabine Rückert über spektakulärsten und berührendsten Kriminalfälle ihrer Reporterkarriere spricht und über Schuld und Sühne philosophiert.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Martin Laue
      Redaktionelle Leitung Franziska Kischkat
      Redaktion Sabine Doppler

      Sie blickt in menschliche Abgründe und sorgt regelmäßig für Gänsehaut: Sabine Rückert, die stellvertretende Chefredakteurin der Wochenzeitung "Die Zeit". Als langjährige Gerichtsreporterin ist sie Expertin für deutsche Kriminalfälle und gewährt mit ihrem überaus beliebten True-Crime-Podcast "Zeit Verbrechen" und dem gleichnamigen Printmagazin erschreckende und zugleich fesselnde Einblicke in wahre Verbrechen. Alle Fälle hervorragend recherchiert und eindrücklich geschildert. "Hinter jeder guten Kriminalgeschichte steckt ein Rätsel", sagt Sabine Rückert. "Das ist diese Doppeldeutigkeit, diese Doppelgründigkeit der menschlichen Existenz" und erklärt sich so den Erfolg ihrer Veröffentlichungen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2019