• 28.06.2019
      14:00 Uhr
      die nordstory: Der Harz - Von Talfahrten und Höhenflügen Film von Sven Tietzer | NDR Fernsehen
       

      Wandern, Skifahren, Segeln - der Harz müsste mit Weltkulturerbestätten, Brocken, Nationalpark und zahlreichen besonderen Traditionen ein Besuchermagnet sein - müsste. Doch seit den 1990er-Jahren erholt er sich nur langsam von einer anhaltenden Tourismus-Krise. Das soll sich ändern! Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation drei Menschen, die viel bewegen und eine Menge einsetzen, um ihre Region für Besucher attraktiver zu machen.

      Freitag, 28.06.19
      14:00 - 15:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Wandern, Skifahren, Segeln - der Harz müsste mit Weltkulturerbestätten, Brocken, Nationalpark und zahlreichen besonderen Traditionen ein Besuchermagnet sein - müsste. Doch seit den 1990er-Jahren erholt er sich nur langsam von einer anhaltenden Tourismus-Krise. Das soll sich ändern! Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation drei Menschen, die viel bewegen und eine Menge einsetzen, um ihre Region für Besucher attraktiver zu machen.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Sven Tietzer
      Redaktionelle Leitung Susanne Wachhaus

      Wandern, Skifahren, Segeln - der Harz müsste mit Weltkulturerbestätten, Brocken, Nationalpark und zahlreichen besonderen Traditionen ein Besuchermagnet sein - müsste. Doch seit den 1990er-Jahren erholt er sich nur langsam von einer anhaltenden Tourismus-Krise.

      Im Durchschnitt verbringen die Besucher 3,1 Tage im Harz
      Zwar sind die Übernachtungszahlen in den vergangenen Jahren gestiegen, doch im Vergleich zur Nordseeküste oder Lüneburger Heide eher unterdurchschnittlich. Und die Besucher bleiben im Schnitt nur 3,1 Tage. Es scheint die Region für Kurztrips zu sein, nicht aber für den langen Urlaub. Das soll sich ändern!

      Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation "Der Harz - Von Talfahrten und Höhenflügen" drei Menschen, die viel bewegen und eine Menge einsetzen, um ihre Region für Besucher attraktiver zu machen. Zwölf Millionen Euro hat Dirk Nüsse in den "Hexenritt" investiert - entstanden ist das größte alpine Skigebiet Norddeutschlands in Braunlage. Doch immer weniger Schneetage im Harz machen dem Seilbahnbetreiber schwer zu schaffen. Sein neues Ziel: Das Gebiet an der Wurmbergseilbahn auch im Sommer beliebt zu machen.

      In der Kritik sind Gastronomen und Hoteliers
      Dirk Nüsse geht mit Visionen voran. Mit Blick auf die Region kritisiert er Gastronomen und Hoteliers, die sich aus seiner Sicht noch immer auf ihren Lorbeeren aus den 1970er-Jahren ausruhen. Und damit ungewollt ein Bild des Harzes am Leben halten, das aus vergilbten Gardinen und Kännchenzwang besteht. Der Harz ist groß und wer ein Café in einem abgelegenen Wald bei Braunlage betreibt, muss etwas Besonderes bieten, um hier existieren zu können. Susanna Richter ist sich dessen sehr bewusst und plant daher Events, um eine größere Bekanntheit zu schaffen. Doch sie muss überraschend herbe Rückschläge in Kauf nehmen.

      Als sie das ehemalige Erholungsheim in Bad Harzburg sieht, gibt es für Hotelfrau Karina Dörschel nur noch ein Ziel: Das Gebäude, das seit 30 Jahren im Dornröschenschlaf liegt - eher unheimlich als heimelig, soll in nur einem Jahr zu ihrem neuen Vorzeigehotel mit Wellness und Spa werden. Die nordstory "Der Harz - Von Talfahrten und Höhenflügen" begleitet sehr authentisch drei mutige Investoren in einer Region, die viel zu bieten hat und es sich nicht erlauben kann, touristisch hinterm Berg zu bleiben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 28.06.19
      14:00 - 15:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2020