• 18.05.2019
      18:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Bärbel Fening | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Autosammler aus Leidenschaft: Oldtimer aus Hessisch Oldendorf
      • Im Club der Kleinen: Bonsai-Züchter stellen ihre Pflanzen vor
      • Abhängen in Hamburg: schweben, schaukeln, schwingen
      • Vintage Wonderland: ein großer Indoor-Flohmarkt in Hannover
      • Restaurant mit Gartenbahn in Mühl Rosin
      • Aussterbendes Handwerk: Mario, einer der letzten Gürtler des Nordens
      • Fahrradtour durch die Rapsblüte
      • Möbelbauer Dieter Bergmann im Kunstort Glashagen
      • Heute mal Plan-b: auf ins Café nach Stiepelse an der Elb
      • Spätprogramm: die Hamburger Hafencity zu später Stunde

      Samstag, 18.05.19
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Autosammler aus Leidenschaft: Oldtimer aus Hessisch Oldendorf
      • Im Club der Kleinen: Bonsai-Züchter stellen ihre Pflanzen vor
      • Abhängen in Hamburg: schweben, schaukeln, schwingen
      • Vintage Wonderland: ein großer Indoor-Flohmarkt in Hannover
      • Restaurant mit Gartenbahn in Mühl Rosin
      • Aussterbendes Handwerk: Mario, einer der letzten Gürtler des Nordens
      • Fahrradtour durch die Rapsblüte
      • Möbelbauer Dieter Bergmann im Kunstort Glashagen
      • Heute mal Plan-b: auf ins Café nach Stiepelse an der Elb
      • Spätprogramm: die Hamburger Hafencity zu später Stunde

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Thomas Schmidt
      Redaktion Kerstin Patzschke-Schulz

      Autosammler aus Leidenschaft: Oldtimer aus Hessisch Oldendorf
      Traugott Grundmann aus Hessisch Oldendorf und sein Sohn sammeln seltene Autos, Käfer, Bulli, Porsche oder Rometsch, alle bis zum Baujahr 1957. Ihre Sammlung ist so exklusiv, dass sich sogar das VW Museum in Wolfsburg gelegentlich daraus bedient. Die Leidenschaft für Oldtimer packte Traugott Grundmann (70) in den USA. Er war dort als Kampfpilotenausbilder und entdeckte inmitten der amerikanischen Riesenautos vor 40 Jahren einen kleinen VW Käfer, den er mit nach Deutschland nahm. Heute restauriert er seltene Autoschätze, zurzeit ein altes Postauto auf VW Kübelwagenbasis. Zur Sammlung gehören weitere skurrile Fahrzeuge wie ein Bulli, der in der DDR in den 1950er-Jahren komplett aus Holz nachgebaut wurde. Und Grundmann hat alle Bestände des Berliner Autodesigners Rometsch aufgekauft, der auf Käferbasis seine eigenen Fahrzeuge gebaut hat. Das Auto des US-amerikanischen Filmschauspielers Gregory Peck ist eines der Glanzstücke der Privatsammlung, die auf Anfrage von Gruppen besucht werden kann.

      Im Club der Kleinen: Bonsai-Züchter stellen ihre Pflanzen vor
      Der Name Bonsai kommt aus dem Japanischen und bedeutet "Baum in der Schale". Die kleinen Pflanzenkunstwerke sehen aus wie ausgewachsene Bäume, werden aber selten größer als einen Meter. Für die Pflege braucht man Geduld und Fingerspitzengefühl! Mit Draht und Schere werden die Baumminiaturen in die gewünschte Form gebracht. Beim Gesprächskreis Bonsai in Holstein treffen sich regelmäßig etwa 20 Mitglieder zum Austausch. Am 26. Mai zeigen sie ihre schönsten Exemplare in der Ausstellung "Die Kunst des Bonsai" im Deutschen Baumschulmuseum Pinneberg.

      Abhängen in Hamburg: schweben, schaukeln, schwingen
      Beim Luftyoga, in einem tropischen Café und in Norddeutschlands einzigem Hängematten-Laden kann man herrlich abhängen.
      Vintage Wonderland: ein großer Indoor-Flohmarkt in Hannover Der Gerüstbauer Michael Malkus aus Hannover hat seinen seinen Job aufgegeben und das Flohmarktgeschäft zum Beruf gemacht. Mit drei Kollegen betreibt er Vintage Wonderland, einen Indoor-Flohmarkt in einer fast 1.000 Quadratmeter großen Lagerhalle.

      Vintage Wonderland: ein großer Indoor-Flohmarkt in Hannover
      Der Gerüstbauer Michael Malkus aus Hannover hat seinen seinen Job aufgegeben und das Flohmarktgeschäft zum Beruf gemacht. Mit drei Kollegen betreibt er Vintage Wonderland, einen Indoor-Flohmarkt in einer fast 1.000 Quadratmeter großen Lagerhalle.

      Restaurant mit Gartenbahn in Mühl Rosin
      Das Dorf Mühl Rosin wurde 2018 zum schönsten in Mecklenburg-Vorpommern gekürt. Es liegt nahe beim Güstrower Inselsee und direkt am internationalen Radfernweg Berlin–Kopenhagen. Die beiden ehemaligen Eisenbahner Christoph und Sebastian haben dort den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und bewirtschaften die ehemalige Gaststätte mit Bowlingbahnen am Sportplatz. Die Junggastronomen zimmern gerade an neuen Palettenmöbeln für die Terrasse. Die "Nordtour" erlebt die beiden zwischen Küche, Restaurant und Gartenbahn im Außenbereich und macht einen Spaziergang in der Natur.

      Aussterbendes Handwerk: Mario, einer der letzten Gürtler des Nordens
      Viele traditionelle Handwerksberufe sind längst in Vergessenheit geraten oder ausgestorben. Wer kennt denn heute noch Bandreißer, Reepschläger oder Gürtler? Mario Hahlweg ist einer der letzten Gürtler Norddeutschlands und hat seine Werkstatt in Norderstedt. Sein Ausbildungsberuf gehört in den Bereich von Eisen-, Blech- und Nichteisenmetallwaren und ist eher kunsthandwerklich ausgerichtet.

      Fahrradtour durch die Rapsblüte
      In der Broschüre "Radtouren in der Schlei-Region, im Binnenland und an der Flensburger Förde" findet man 24 verschiedene thematische Touren, die durchs nördliche Schleswig-Holstein führen, vom Schlemmertörn über den Herrenhaustörn bis hin zum Wikingertörn. Die "Nordtour" stellt eine Radtour an den Rapsfeldern entlang der Schlei vor. Beim Halt bei Biobauer Martin Delz zeigt der, wie Rapsöl gepresst wird. Und mitten in einem Rapsfeld kann man einer Malerin über die Schulter schauen. Wie seine Bienen Rapshonig produzieren, erklärt Imker Wolfgang Fischer.

      Möbelbauer Dieter Bergmann im Kunstort Glashagen
      Im Vorgarten seines 200 Jahre alten Bauernhauses in Glashagen bei Bad Doberan baut der Rostocker Dieter Bergmann ganz individuelle Möbel aus Treibholz, das er an den Stränden der Südsee sammelt. Anlässlich des NDR LandpartieFestes in Neustrelitz ist er am 18. und 19. Mai einer von 100 Ausstellern. Dort kann man ihm beim Bauen seiner Holzmöbel zusehen.

      Heute mal Plan-b: auf ins Café nach Stiepelse an der Elb
      Der kleine Ort Stiepelse liegt direkt am Elberadweg. Erster Anlaufpunkt für viele Radfahrer und Ausflügler ist das Plan-bCafé, in dem Regina Byell regionale und saisonale Spezialitäten anbietet. Ihr Lebensgefährte Peter hat im selben Haus einen Antiquitätenhandel und kümmert sich um den Garten. Noch vor 30 Jahren war diese Gegend in der ehemaligen DDR Sperrgebiet. Die Cafébesitzerin ist hier groß geworden und kann viel über die selbst erlebte deutsch-deutsche Geschichte erzählen.

      Spätprogramm: die Hamburger Hafencity zu später Stunde
      Hamburgs Hafencity hat zu fortgeschrittener Stunde mehr zu bieten als verwaiste Büros und die Elbphilharmonie als herausragende Touristenattraktion. Die "Nordtour" führt an attraktive Orten in diesem Überseequartier: zum Club 20457, zur neuartigen Astor Film-Lounge, zu einem Restaurant mit langer Öffnungszeit und zum Lieblingsmotiv für Nachtfotografen: die U-Bahn-Station Elbbrücken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2019