• 09.11.2015
      22:00 Uhr
      45 Min - Nur Arbeit Film von Jean Boue | NDR Fernsehen
       

      René und Uwe wohnen im Osten und arbeiten für Unternehmen im Westen. Seit 25 Jahren verdienen sie ihr Geld als Arbeitsnomaden und schaffen dort, wo ihre Firma sie hinschickt. Sie wollen sich etwas leisten können und nicht für einen Hungerlohn arbeiten. Uwe und René sind zwei von Zigtausenden Facharbeitern, die sich für mehr Geld und weniger Familie entschieden haben. Zu Hause, das sind vor allem große Erwartungen und unerfüllte Pflichten. Das schlechte Gewissen ist chronisch im Gepäck dabei. Das Pendlerleben ein Spagat, der die Männer an ihre Grenzen bringt. Aber für die Familie ist das normal, denn sie kennen es nicht anders.

      Montag, 09.11.15
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      René und Uwe wohnen im Osten und arbeiten für Unternehmen im Westen. Seit 25 Jahren verdienen sie ihr Geld als Arbeitsnomaden und schaffen dort, wo ihre Firma sie hinschickt. Sie wollen sich etwas leisten können und nicht für einen Hungerlohn arbeiten. Uwe und René sind zwei von Zigtausenden Facharbeitern, die sich für mehr Geld und weniger Familie entschieden haben. Zu Hause, das sind vor allem große Erwartungen und unerfüllte Pflichten. Das schlechte Gewissen ist chronisch im Gepäck dabei. Das Pendlerleben ein Spagat, der die Männer an ihre Grenzen bringt. Aber für die Familie ist das normal, denn sie kennen es nicht anders.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jean Boué
      Produktion Eva-Maria Wittke
      Autor Jean Boué
      Redaktionelle Leitung Christoph Mestmacher-Steiner
      Redaktion Christoph Mestmacher

      Fünf Jahre hat Uwe im Zug gesessen, immer am Montag und am Freitag. Das sind 1.500 Stunden Lebenszeit. Er ist immer hin und her zwischen Wandlitz und Mannheim gependelt, jede Fahrt 682 Kilometer. Uwe arbeitet auf Montage. Das macht auch René, der überall arbeitet, nur nicht in der Müritz, wo er zu Hause ist. René setzt Pfähle auf Großbaustellen. Von morgens bis abends rammt er Löcher ins Erdreich.

      René und Uwe wohnen im Osten und arbeiten für Unternehmen im Westen. Seit 25 Jahren verdienen sie ihr Geld als Arbeitsnomaden und schaffen dort, wo ihre Firma sie hinschickt. Sie wollen sich etwas leisten können und nicht für einen Hungerlohn arbeiten.

      Uwe und René sind zwei von Zigtausenden Facharbeitern, die sich für mehr Geld und weniger Familie entschieden haben. Ihnen bleiben die Wochenenden, um sorgende Väter und gute Ehemänner zu sein, um Freunde zu sehen und sich um alles andere zu kümmern.

      Zu Hause, das sind vor allem große Erwartungen und unerfüllte Pflichten. Die Ehe steht auf der Kippe, das schlechte Gewissen ist chronisch im Gepäck dabei. Das Pendlerleben ist ein Spagat, der die Männer an ihre Grenzen bringt. Aber für die Familie ist das normal, denn sie kennen es nicht anders.

      45 Min zeigt Filme über spannende Themen, die Menschen im Norden bewegen. Die Doku-Reihe findet überraschende Antworten auf Fragen, die sich im Alltag stellen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 09.11.15
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.10.2020