• 08.11.2015
      06:00 Uhr
      Nordtour Das norddeutsche Reisemagazin | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Hafen mittenmang! Besonderer Ausflug zum Hamburger Containerterminal
      • Heimatliebe mit Hofcafé: Hof Okelmann in Warpe bei Nienburg
      • Historische Universitätsführung: "Leuchte des Nordens" in Rostock
      • Das älteste Gasthaus in Hamburg-City: Cölln`s Austernstuben
      • Balsam für die Seele: Harfe spielen lernen im Wendland
      • Sylter Schokoladenmanufaktur: besondere Geschmackserlebnisse von der Insel
      • Biotrend: Gemüse selbst fermentieren
      • Klanghof Warnkenhagen: Klänge wirken auf Körper, Geist und Seele
      • Das besondere Geschenk: Traumhäuschen für Vögel
      • Der Schmuck von Martin Wolke: von Hand gefertigt

      Moderation: Bärbel Fening

      Sonntag, 08.11.15
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      HD-TV Stereo

      Themen:

      • Hafen mittenmang! Besonderer Ausflug zum Hamburger Containerterminal
      • Heimatliebe mit Hofcafé: Hof Okelmann in Warpe bei Nienburg
      • Historische Universitätsführung: "Leuchte des Nordens" in Rostock
      • Das älteste Gasthaus in Hamburg-City: Cölln`s Austernstuben
      • Balsam für die Seele: Harfe spielen lernen im Wendland
      • Sylter Schokoladenmanufaktur: besondere Geschmackserlebnisse von der Insel
      • Biotrend: Gemüse selbst fermentieren
      • Klanghof Warnkenhagen: Klänge wirken auf Körper, Geist und Seele
      • Das besondere Geschenk: Traumhäuschen für Vögel
      • Der Schmuck von Martin Wolke: von Hand gefertigt

      Moderation: Bärbel Fening

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Thomas Kay
      Redaktionelle Leitung Marlis Fertmann
      Redaktion Sabine Steuernagel
      • Hafen mittenmang! Besonderer Ausflug zum Hamburger Containerterminal

      Ein einziges Hamburger Busunternehmen hat die Genehmigung, auf die Hochsicherheitsgebiete der Containerterminals Burchardkai und Altenwerder fahren zu dürfen. Besucher müssen einen Personalausweis vorlegen können.Dort, wo heute die Riesenpötte an den Kais liegen, haben einst Menschen als Bauern und Fischer gelebt.

      • Heimatliebe mit Hofcafé: Hof Okelmann in Warpe bei Nienburg

      In fünfter Generation bewirtschaftet die Familie Okelmann ihren Betrieb. Früher reine Landwirtschaft, entwickelte er sich zu einem Landgasthaus mit Restaurantbetrieb, Hotel, Hofladen und Café. Darüber hinaus baut die Familie Spargel an. Die Schwestern Maren und Kristin Okelmann sind in den familiären Betrieb mit eingestiegen und bringen frischen Wind ins Unternehmen.

      • Historische Universitätsführung: "Leuchte des Nordens" in Rostock

      Die Universität Rostock ist die älteste im Ostseeraum. 1419 wurde die "Leuchte des Nordens", wie ein Rostocker Dichter die Universität seiner Heimatstadt nannte, gegründet. Das Hauptgebäude in der Rostocker Innenstadt wurde bis 2014 umfassend saniert. Das Foyer schmückt seit der Wiedereröffnung eine Bronzefigur, die die Metis zeigt. Bei einer Uniführung werden die repräsentativen Räume wie die Aula und das Konzilzimmer gezeigt. In der Schatzkammer erfahren die Besucher, das sämtliche Matrikelbücher seit 1419 erhalten sind und die Uni Rostock berühmte Studenten hatte, darunter der Astronom Tycho Brahe, die Schriftsteller Fritz Reuter, Erich Kästner, Richard Ohnsorg, Gründer des Hamburger Ohnsorg-Theaters, und Bundespräsident Joachim Gauck.

      • Das älteste Gasthaus in Hamburg-City: Cölln`s Austernstuben

      Die Geschichte des Restaurants Cölln geht bis auf das Jahr 1760 zurück. In dem Jahr eröffnete Hinrich Brügmann an dieser Stelle ein Fischgeschäft mit Austernhandlung. 1833 wurde es vom umtriebigen Johann Cölln übernommen. Nach dem großen Brand baute er es immer weiter aus, bis es Ende des vorletzten Jahrhunderts sein heutiges Gesicht bekam. Das Restaurant besteht aus 13 großen und kleinen Séparées, in die sich die Gäste ungestört zurückziehen können. Es birgt eine Reihe von Inventarschätzen, die über die Kriege erhalten geblieben sind. Kulinarisch liegt der Schwerpunkt liegt auf dem Angebot an Meeresfrüchten in bester Qualität.

      • Balsam für die Seele: Harfe spielen lernen im Wendland

      In dem kleinen Ort Zeetze (Wendland) wohnt und musiziert die Familie Breckheimer in einer alten Wassermühle und bringt dort in Wochenendworkshops Nachwuchstalenten das Harfe spielen bei. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Höhepunkt jedes Workshops sind die öffentlichen Konzerte, bei der die Familie gemeinsam musiziert.

      • Sylter Schokoladenmanufaktur: besondere Geschmackserlebnisse von der Insel

      Tania Langmaack gründete vor knapp zehn Jahren die Sylter Schokoladenmanufaktur in Tinnum. Sie stellt dort Schokolade in bester Qualität und Dutzenden von Variationen her, immer auf der Suche nach neuen Geschmackskombinationen und -ideen.

      • Biotrend: Gemüse selbst fermentieren

      Das Fermentieren von Obst und Gemüse war schon im Mittelalter bekannt. Olaf Schnelle hat sich jahrelang mit diesem Thema beschäftigt und gibt seine Erkenntnisse jetzt auch an andere weiter.

      • Klanghof Warnkenhagen: Klänge wirken auf Körper, Geist und Seele

      Der Tenzerhof mit Klanghof liegt in der Mecklenburgischen Schweiz. Hier können Besucher mit Klangtherapeut Manfred Rickmann entspannen. Er bietet Klangmassagen, Klangmeditationen, Klangreisen und Gongkonzerte an. Dabei erklingen Klangschalen, Gongs, Tam-Tams, Trommeln, Monochord und Zimpel, die sich auf Körper, Geist und Seele positiv auswirken. Darüber hinaus werden Trommelkurse angeboten. Interessierte können sich auch selbst ein
      Klangobjekt bauen.

      • Das besondere Geschenk: Traumhäuschen für Vögel

      Christiane Steinhoff hat nach ihrem Berufsleben ihre kreative Ader entdeckt. Sie spielt Klavier und fotografiert. Seit fünf Jahren kreiert sie auch bunte und fröhliche Vogelhäuschen, jedes Stück ein Unikat.

      • Der Schmuck von Martin Wolke: von Hand gefertigt

      Martin Wolke ist bekannt als Bildhauer und Erfinder skurriler und monströser Skulpturen. Seine quietsch-grünen "Reisende Riesen im Wind" vor dem Westerländer Bahnhof haben den Sturm der Entrüstung überstanden und sind inzwischen eine der meistfotografierten Attraktionen der Insel Sylt. Er stellt aber auch Schmuck her und nennt ihn "Neptuns Geschmeide". Es sind Schlüsselanhänger, Armbänder, Anhänger, Kerzenständer, Türklopfer, Korkenzieher und vor allem Ringe, die er gestaltet und selbst von Hand fertigt.

      Wird geladen...
      Sonntag, 08.11.15
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.05.2022