• 26.03.2019
      10:00 Uhr
      Schleswig-Holstein Magazin Moderation: Gabi Lüeße und Christopher Scheffelmeier | NDR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Streit um Streckenführung: Bahn, Land und Bad Schwartau zur Hinterlandanbindung
      • Puigdemont zurück in Neumünster
      • 25 Jahre nach dem Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge
      • Wie Hunde zu "Wolfsschnüfflern" werden
      • Dorfgeschichte aus Groß Niendorf im Kreis Segeberg
      • Elmshorner Schüler gewinnen Video-Preis

      Dienstag, 26.03.19
      10:00 - 10:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen u.a.:

      • Streit um Streckenführung: Bahn, Land und Bad Schwartau zur Hinterlandanbindung
      • Puigdemont zurück in Neumünster
      • 25 Jahre nach dem Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge
      • Wie Hunde zu "Wolfsschnüfflern" werden
      • Dorfgeschichte aus Groß Niendorf im Kreis Segeberg
      • Elmshorner Schüler gewinnen Video-Preis

       
      • Streit um Streckenführung: Bahn, Land und Bad Schwartau zur Hinterlandanbindung

      Seit Jahren schon befindet sich der Bau der Fehmarnbelt-Querung von der Insel Fehmarn nach Lolland in Planung. Doch auch die Hinterlandanbindung auf dem Festland muss bedacht werden. Und da wird seit Jahren gestritten. Denn Städte und Gemeinden im Kreis Ostholstein sehen sich durch die Ausweitung der Bahn- und Straßenstrecken benachteiligt, besonders was den Lärmschutz betrifft. Nun muss Ostholsteins Landrat Reinhard Sager als Mediator fungieren: Bahn, Land und Bad Schwartau liegen weit auseinander, was Wünsche und Pläne für die Bahnstreckenführung der Hinterland-Anbindung durch die Stadt angeht. Da geht es zum einen um Lärmschutzbau, außerdem um Vollsperrung durch Bauzeit und die Kosten von rund 270 Millionen Euro. Ob es bei dem Treffen in Eutin zu einer Einigung kommt? Reporter Phillip Kamke ist dabei.

      • Puigdemont zurück in Neumünster

      Er ist wieder da: Ein Jahr nach seiner Festnahme in Schleswig-Holstein ist der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont wieder in Neumünster. Auf dem Programm stehen ein Treffen mit Vertretern der Separatistenorganisation Katalanische Nationalversammlung (ANC) und die Übergabe einer Bücherspende. 100 Bücher katalanischer Autoren in deutscher Übersetzung sollen an die Justizvollzugsanstalt Neumünster gehen. Puigdemont war am 25. März 2018 an der A7 bei der Rückreise aus Skandinavien aufgrund eines europäischen Haftbefehls festgenommen worden. Nach 13 Tagen Haft in der JVA Neumünster kam er unter Auflagen wieder frei. Im Juli hob das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht den Auslieferungshaftbefehl gegen Puigdemont auf. Auslöser war der Verzicht des Obersten Gerichts in Madrid auf eine Auslieferung des Politikers. Ende Juli verließ er Deutschland.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.08.2019