• 21.03.2019
      17:10 Uhr
      Leopard, Seebär & Co. (193) Ankunft eines seltenen Leoparden | NDR Fernsehen
       

      Volker Friedrich und Roy Schulz machen sich auf zum Tierpark Cottbus. Sie wollen den 17 Monate alten Leoparden "Sian" abholen. Der junge Kater ist genetisch besonders wertvoll und genau der richtige, um mit Leopardin "Mor" für Nachwuchs zu sorgen. Uwe Fischer packt mal wieder die Beschäftigungslust. Er möchte seinem Löwenrudel etwas Gutes tun und baut aus alten Fußbällen und Pappröhren verlockend duftendes "Spielzeug". Die Raubkatzen haben ihren Spaß, der schnell in Angriffslust umschlägt.

      Donnerstag, 21.03.19
      17:10 - 18:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Volker Friedrich und Roy Schulz machen sich auf zum Tierpark Cottbus. Sie wollen den 17 Monate alten Leoparden "Sian" abholen. Der junge Kater ist genetisch besonders wertvoll und genau der richtige, um mit Leopardin "Mor" für Nachwuchs zu sorgen. Uwe Fischer packt mal wieder die Beschäftigungslust. Er möchte seinem Löwenrudel etwas Gutes tun und baut aus alten Fußbällen und Pappröhren verlockend duftendes "Spielzeug". Die Raubkatzen haben ihren Spaß, der schnell in Angriffslust umschlägt.

       

      Stab und Besetzung

      Sprecher Mark Bremer
      Produktion Daniel Buresch
      Redaktionelle Leitung Ole Kampovski
      Redaktion Anke Schmidt-Bratzel

      Früh morgens um vier Uhr machen sich Volker Friedrich und Roy Schulz mit einem Transporter auf den Weg zum Tierpark Cottbus. Ein besonderer Tag für die beiden. Sie wollen den 17 Monate alten Leoparden "Sian" abholen. Der junge Kater ist genetisch besonders wertvoll und genau der richtige, um mit Leopardin "Mor" für Nachwuchs zu sorgen. In Cottbus treffen die beiden auf ein äußerst sympathisches Tierpfleger-Team, das alles für den Transport vorbereitet hat. Volker darf nicht nur den neuen Leoparden "Sian" in Augenschein nehmen, sondern auch dessen Vater "Ninja". Er ist sofort beeindruckt von dem entspannten Charakter der beiden Raubkatzen.

      • Geigenrochen-Fütterung mit "Stiel"

      Ina Gooßen ist eine echte Hamburgerin und hat schon als Schülerin in ihrer Freizeit im Tierpark Hagenbeck gearbeitet, damals noch als Ponymädchen. Seit mittlerweile 15 Jahren arbeitet sie im Tierpark Hagenbeck. Aus dem ehemaligen Ponymädchen ist eine engagierte Tierpflegerin geworden, die sich seit vier Jahren im Tropen-Aquarium auf das Target-Training mit den Rochen spezialisiert hat. Auch die neuen Geigenrochen "Sam" und "Anni" müssen mittels Training die Fütterung an ihrem Futterplatz noch erlernen. Aber wie bekommen bis dahin die Bodenfresser dennoch ihren Fisch? Ina muss zu einem zehn Meter langen Hilfsmittel greifen.

      • Duftende Überraschung für die Löwen  

      Uwe Fischer packt mal wieder die Beschäftigungslust. Er möchte seinem Löwenrudel etwas Gutes tun und treibt alte Fußbälle und Pappröhren auf. Zusammen mit Nele Baumann besprüht er diese mit Parfum und bestreut sie mit Curry-Pulver. Die fremden Gerüche kommen bei den Löwen besonders gut an. Die Raubkatzen haben ihren Spaß, der schnell in Angriffslust umschlägt.

      • Abschied vom Beutel: Ein Känguru-Junges zieht aus!

      Sebastian Behrens und Tierärztin Dr. Adriane Prahl haben alle Hände voll zu tun, ein junges Känguru ist dem Beutel entwachsen. Es ist jetzt groß genug um gechippt zu werden, allerdings auch um kräftig zu treten und zu beißen. Sebastian hat das Nachsehen.

      • Die große Flatter: drei kleine Stelzenläufer flattern los

      Anschließend kümmert sich Sebastian Behrens um drei Stelzenläufer-Küken, die heute ins Freie umziehen. Die Stelzenläufer-Küken sind zu groß für die Vogelbaby-Station und müssen nun in die Freigehege ziehen. Zusammen mit Praktikant Tim Evers sollte das eigentlich ein einfaches Unterfangen werden. Doch die drei flattern in verschiedene Richtungen los und versuchen auszubüxen.

      • Eine neue Schaukel für die Kattas

      Florian Ploetz will heute eine Bambusschaukel für die Kattas bauen. Inspiriert hat ihn dazu Kollege Tony Kershaw, der so ein Spielgerät bei den Lemuren im Wiener Tierpark Schönbrunn entdeckt hat. Ob die Schaukel bei den Hamburger Kattas auch gut ankommen wird?

      • Wertvolles Straußenei unter der Lupe

      Vor einigen Wochen hat die Straußenhenne ein einziges Ei gelegt. Wächst in ihm vielleicht ein kleiner Strauß heran? Rothalsstrauße sind vom Aussterben bedroht. Um ihre Art zu erhalten, wurden 2012 Eier aus dem marokkanischen Nationalpark Souss Massa nach Deutschland gebracht. Mittlerweile stolzieren zwei Rothalsstrauße über die Anlage im Afrika-Revier und sollen jetzt für Nachwuchs sorgen. Neben den Zoos in Gelsenkirchen und in Hannover, ist Hamburg der einzige Tierpark, dem die Zucht schon einmal geglückt ist. Tony Kershaw kämpft um jedes befruchtete Ei! Gemeinsam mit der Auszubildenden Nele Baumann nimmt Tony das wertvolle Ei unter die Lupe - in einer Wasserschale. 

      "Leopard, Seebär & Co." zeigt tolle Bilder aus dem hohen Norden, denn dort schreibt das Zooleben seine eigenen Geschichten - mal witzig, mal traurig, aber immer wieder spannend.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2019