• 24.12.2018
      14:45 Uhr
      Heimatgeschichten Himmlischer Besuch | NDR Fernsehen
       

      Jedes Jahr zu Weihnachten steht Helene Dannenberg vor dem gleichen Problem: Seitdem ihr Mann gestorben ist und ihr Sohn in der Stadt sein eigenes Leben lebt, gibt es niemanden, mit dem sie Heiligabend begehen kann. Die Enttäuschung darüber behält die eigensinnige Dame jedoch für sich. Lieber spielt sie allen ihre freudige Abreise zum Sohn vor, um sich dann heimlich in ihr kleines Häuschen zurück zu schleichen und sich für drei Tage mit einem dicken Schmöker im Bett zu verstecken. Als jedoch der Einbrecher Bruno Kowalski in das verwaiste Haus eindringt, droht ihr Täuschungsmanöver aufzufliegen.

      Montag, 24.12.18
      14:45 - 15:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Jedes Jahr zu Weihnachten steht Helene Dannenberg vor dem gleichen Problem: Seitdem ihr Mann gestorben ist und ihr Sohn in der Stadt sein eigenes Leben lebt, gibt es niemanden, mit dem sie Heiligabend begehen kann. Die Enttäuschung darüber behält die eigensinnige Dame jedoch für sich. Lieber spielt sie allen ihre freudige Abreise zum Sohn vor, um sich dann heimlich in ihr kleines Häuschen zurück zu schleichen und sich für drei Tage mit einem dicken Schmöker im Bett zu verstecken. Als jedoch der Einbrecher Bruno Kowalski in das verwaiste Haus eindringt, droht ihr Täuschungsmanöver aufzufliegen.

       

      Stab und Besetzung

      Helene Dannenberg Petra Kelling
      Bruno Kowalski Jörg Schüttauf
      Robert Dannenberg Dietmar Horcicka
      Ingo Dannenberg Thomas Ziesch
      Redaktion Diana Schulte-Kellinghaus

      Jedes Jahr zu Weihnachten steht die rüstige Rentnerin Helene Dannenberg vor dem gleichen Problem: Seitdem ihr Mann gestorben ist und ihr Sohn Robert mit seinem Freund in der Stadt sein eigenes Leben lebt, gibt es niemanden, mit dem sie Heiligabend begehen kann. Die stille, aber doch tief sitzende Enttäuschung darüber behält die eigensinnige und stolze Dame jedoch für sich. Lieber spielt sie all ihren Mitmenschen aufwendig ihre freudige Abreise zum Sohn vor, um sich dann heimlich in ihr kleines Häuschen zurück zu schleichen und sich für drei Tage mit einem dicken Schmöker im Bett zu verstecken.

      Als jedoch der Einbrecher Bruno Kowalski in das verwaiste Haus eindringt, droht ihr Täuschungsmanöver aufzufliegen. Obwohl Helene den ungebetenen Gast flugs auf wenig festliche Weise überwältigt, muss sie bald erkennen, dass die Idee, ihn im Kohlenkeller zu internieren, auch keine Lösung ist. Kowalski fordert lautstark seine Freilassung. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als mit dem Fremden den Heiligen Abend zu verbringen. Das hat allerdings Konsequenzen, die sie beileibe nicht erwartet hat.

      Kowalski ist nämlich wider Erwarten alles andere als ein grober Klotz, sondern ein durchaus charmanter Gesprächspartner. Vor allem aber ist er nicht auf den Mund gefallen. Und so offenbart der temperamentvolle Schlagabtausch, der sich zwischen beiden entzündet, nach und nach alle von ihr trickreich kaschierten Wahrheiten. Er öffnet ihr aber auch die Augen für manches, was sie schon lange nicht mehr zu hoffen gewagt hatte, einschließlich der Einsicht, dass es auch ein Leben "nach der Familie" gibt und es für eine neue Liebe nie zu spät ist.

      Wird geladen...
      Montag, 24.12.18
      14:45 - 15:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.05.2021