• 10.05.2013
      16:05 Uhr
      Von und zu lecker - Wer kocht das beste Adelsmenü? (6/6) Finale auf Schloss Haag | rbb Fernsehen
       

      Finale bei Katja Gräfin Hoensbroech auf Schloss Haag mit dem Menü:

      • auf Eichenbrett gegrilltes Lachsfilet mit Algensalat
      • Taubenbrüstchen mit Maronenrotkohl und schlesischen Kartoffelklößen
      • Schokoladenkuchen mit herbstlichem Kompott.

      Freitag, 10.05.13
      16:05 - 16:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Finale bei Katja Gräfin Hoensbroech auf Schloss Haag mit dem Menü:

      • auf Eichenbrett gegrilltes Lachsfilet mit Algensalat
      • Taubenbrüstchen mit Maronenrotkohl und schlesischen Kartoffelklößen
      • Schokoladenkuchen mit herbstlichem Kompott.

       

      Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes vor acht Jahren stand Katja Gräfin von Hoensbroech alleine mit drei Kindern und dem alten Schloss. Damals entschied sie sich, die Gutsverwaltung selbst zu übernehmen, und nahm mit Anfang vierzig ein Betriebswirtschaftsstudium auf. Auf dem Anwesen befindet sich auch die Gräflich Hoensbroech'sche Holzmanufaktur. Hier baut der Lebensgefährte der Gräfin, Andreas Schölzel, hochwertige Möbel. Das Holz stammt aus der schlosseigenen Forstwirtschaft. Oft steht die Gräfin in der Küche und probiert neue Rezepte aus. Davon werden auch die adeligen Damen profitieren. Ihnen wird die Gräfin eine besondere kulinarische Überraschung servieren. Das im Wesentlichen aus dem 17. Jahrhundert stammende Schloss Haag gehört zu den bedeutendsten Wasserschlössern am Niederrhein. Die am Rande der Stadt Geldern gelegene Burganlage wurde urkundlich erstmals 1353 erwähnt. Seit zwölf Generationen gehört sie der Familie der Grafen von und zu Hoensbroech. Bei einem Fliegerangriff im Februar 1945 wurde das Herrenhaus mitsamt Kapelle bis auf die Reste der Umfassungsmauern zerstört. Im Jahr 1967 wurden die Ringmauern zum Teil rekonstruiert. Einen Teil der äußeren Vorburg bewohnt heute Katja Gräfin von Hoensbroech. Finale bei Katja Gräfin Hoensbroech auf Schloss Haag bei Geldern mit dem Menü: auf einem Eichenbrett gegrilltes Lachsfilet mit Algensalat als Vorspeise, als Hauptgang Taubenbrüstchen mit Maronenrotkohl und schlesischen Kartoffelklößen und als Dessert saftiger Schokoladenkuchen mit herbstlichem Kompott.

      Sie geben Gesangsunterricht und organisieren Festivals, leiten eine Brauerei, arbeiten als Psychotherapeutin oder stehen in Gummistiefeln auf dem Gemüsefeld - was sie eint: Sie alle leben in wunderschönen alten Herrensitzen, Schlössern oder Burgen. Und alle tragen einen Adelstitel. Nach dem Erfolg der WDR-Serie "Von und zu lecker" im vergangenen Jahr, treten auch in diesem Herbst wieder sechs adlige Damen in einen kulinarischen Wettstreit.

      Gegenseitig laden sich die adligen Damen zu einem festlichen Drei-Gänge-Menü auf ihre Schlösser ein. Die Gäste müssen dann die Speisen bewerten. Aber was kommt am besten an: regional und bodenständig oder raffiniert und ausgefallen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.03.2019