• 13.11.2012
      16:05 Uhr
      Der Berlin-Brandenburg Check (5) Marzahn-Hellersdorf | rbb Fernsehen
       

      Das rbb-Team ist unterwegs in Marzahn-Hellersdorf und will wissen, was dran ist am Vorurteil vom Plattenbaubezirk, der angeblich geprägt ist durch Anonymität, Ostalgie und Fremdenfeindlichkeit. Das rbb-Team erfährt dabei auch, dass der Stadtbezirk die wenigsten Sportvereine hat und im "Marzahner Krug" 1953 die erste LPG Berlins gegründet wurde.

      Dienstag, 13.11.12
      16:05 - 16:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Das rbb-Team ist unterwegs in Marzahn-Hellersdorf und will wissen, was dran ist am Vorurteil vom Plattenbaubezirk, der angeblich geprägt ist durch Anonymität, Ostalgie und Fremdenfeindlichkeit. Das rbb-Team erfährt dabei auch, dass der Stadtbezirk die wenigsten Sportvereine hat und im "Marzahner Krug" 1953 die erste LPG Berlins gegründet wurde.

       

      Axel Bitterwolf macht seinen Job mit Leidenschaft. Er ist seit 20 Jahren Hausmeister in Marzahn und hat auch lange dort gewohnt, seit 1974, in einem der ersten Häuser, die dort gebaut worden sind. Die Lichtenberger Wohnung war wegen der Kinder zu klein geworden. 2004 zog er ins Grüne, raus aus der Stadt - in der Marzahner Wohnung lebt jetzt seine Mutter. Sie schätzt das viele Grün im Stadtbezirk - und die Wohnung ist nicht teuer. "Das ist hier nicht der Ku damm" sagt sie, aber immerhin hätten sie das Eastgate und viele kleine Läden in der Umgebung.

      Katja Trommler arbeitet als Ärztin im Marzahner Unfallkrankenhaus. Sie und ihr Lebensgefährte haben mit den Eltern ein großes, geräumiges Haus in Biesdorf gebaut. Sie ist in dieser Gegend aufgewachsen und findet es sehr angenehm, dort weiterhin zu wohnen. Für ihre großen Kinder (18., 17 und 12 Jahre alt) ist Biesdorf etwas Besonderes und gehört eigentlich nicht so richtig zu Marzahn. Katja Trommler gefällt der Stadtbezirk - man ist schnell in der Stadt und lebt trotzdem sehr ruhig, außerdem hat sie es nicht weit zur Arbeit. Für den BB-Check macht die Familie einen Restauranttest und gibt Tipps, wo man besonders gut essen kann.

      Seit der Wende zog jeder vierte Bewohner aus Marzahn-Hellersdorf weg. 2010 aber hatte der Bezirk einen Zuzug von 2000 Menschen. Der Schriftsteller Alexander Reiser kam als Spätaussiedler aus Russland nach Hellersdorf, wo er heute mit seiner Familie lebt. Jeder zehnte Einwohner im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf ist Spätaussiedler. Das ist die höchste Konzentration in Berlin. Mit Witz und Tatkraft versucht Reiser, seinen Landsleuten zu helfen - und er weiß viel über seinen "Kiez".

      Der "Berlin-Brandenburg Check" testet auf unterhaltsame und informative Weise die Lebensqualität in Berliner Bezirken und Brandenburger Landkreisen. Wie lebt es sich in Berlin und Brandenburg? Wie hoch sind die Mieten? Wo findet man Arbeit? Wie steht es um die gesundheitliche Versorgung? In welcher Gegend gibt es die meisten Autos pro Einwohner und welche Region ist Spitze bei den Hundehaltern? Dabei kann man die Region zugleich in ihrer Vielfalt, Schönheit und Widersprüchlichkeit kennenlernen.

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.11.12
      16:05 - 16:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2023