• 28.08.2012
      15:15 Uhr
      Leben wie Gott in Frankreich Das Armagnac der Gascogne - Reisewege | rbb Fernsehen
       

      Eine Reise in den Südwesten Frankreichs ist eine Reise für alle Sinne. Nördlich der Pyrenäen, zwischen Atlantik und Mittelmeer, liegt die Gascogne. Das Herzstück dieses alten Bauernlandes ist das Armagnac, das Land des bekanntesten aller Musketiere, d'Artagnan. Auch heute erinnert vieles im Armagnac-Gebiet an den draufgängerischen Volkshelden und irgendwie sind auch die heutigen Gascogner noch genau so. Sie lieben den Überfluss, scheuen keinen Kampf und schwören auf echte Männerfreundschaft - moderne Musketiere eben.

      Dienstag, 28.08.12
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Eine Reise in den Südwesten Frankreichs ist eine Reise für alle Sinne. Nördlich der Pyrenäen, zwischen Atlantik und Mittelmeer, liegt die Gascogne. Das Herzstück dieses alten Bauernlandes ist das Armagnac, das Land des bekanntesten aller Musketiere, d'Artagnan. Auch heute erinnert vieles im Armagnac-Gebiet an den draufgängerischen Volkshelden und irgendwie sind auch die heutigen Gascogner noch genau so. Sie lieben den Überfluss, scheuen keinen Kampf und schwören auf echte Männerfreundschaft - moderne Musketiere eben.

       

      Zum Beispiel der Koch Bernard. Er verwöhnt seine Kumpel mit Deftigem aus seiner Küche, Stopfleber und Blutwurst vom legendären schwarzen Schwein. Sein Freund Armin liefert den Wein dazu und den Armagnac, der bei keinem Gelage fehlen darf. Armagnac, das ist der legendäre Schnaps, der aus Wein gebrannt wird. Er reift 15 bis 20 Jahre im Eichenfass, eine Delikatesse und Ehrensache für jeden Winzer im Armagnac. Viele setzen auf die Erfahrung von Paul Jironie, der ein ganzes Menschenleben lang mit seiner mobilen Brennerei, dem Alambic, übers Land zieht, wie die Hebamme zur Hausgeburt.
      Es sind echte Gascogner, denen wir auf unserem Reiseweg durch das Armagnacgebiet begegnen. Um keinen Schnaps und um keinen Kampf verlegen - wie die jungen Männer, die sich alljährlich beim Brennen junger Stiere oder im Rugby messen, die Frauen richten derweil das Festmahl für das Erntefest.
      Es sind herzliche und sinnliche Momente in diesem urtypischen französischen Landstrich. Und dabei ist es gar nicht so schwer, die Seele der Gascogner zu verstehen. Denn, wie sagt Bernard, der Koch: "Auf jedem Hügel steht bei uns hier ein Schloss. Tausend Hügel, tausend Schlösser. Und jeder hält sich für einen Herrn und für d'Artagnan persönlich und will einfach alles erobern, das ist absolut typisch für uns."

      Wird geladen...
      Dienstag, 28.08.12
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.04.2021