• 21.06.2012
      08:35 Uhr
      Die rbb Reporter - Ostspione im Hohen Norden rbb Fernsehen
       

      Die Reportage deckt exklusiv den Spionagefall Detlef S. auf, konfrontiert erstmals die beiden Stasi-IMs und deren Führungsoffiziere mit den Akten, trifft die Witwe von Detlev S., unter dessen Namen der Ost-Agent operierte.

      Donnerstag, 21.06.12
      08:35 - 09:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Reportage deckt exklusiv den Spionagefall Detlef S. auf, konfrontiert erstmals die beiden Stasi-IMs und deren Führungsoffiziere mit den Akten, trifft die Witwe von Detlev S., unter dessen Namen der Ost-Agent operierte.

       

      Jeder zehnte Westdeutsche kann ein STASI-Opfer sein, kommt jetzt heraus. Über ahnungslose Reisende aus dem Westen wurden Dossiers angelegt, beispielsweise über Detlef S., dessen Name, Adresse und Biografie zur Legende für einen ostdeutschen Spion wurden. Der renommierte Wissenschaftler arbeitete als inoffizieller Mitarbeiter für die Auslandspionage der Stasi - zusammen mit einem ebenfalls anerkannten finnischen Physiker.

      Beide sind heute noch Kollegen und treffen sich hin und wieder auf Kongressen. Bislang meinten sie, das Geheimnis ihres "anderen Lebens" bliebe für immer unentdeckt. Dafür sollte ihr damaliger Führungsoffizier sorgen, der Berge von Akten, im Reißwolf verschwinden ließ. Doch eine Maschine in der STASI-Unterlagenbehörde hat inzwischen große Teile der Akten aus dem Reißwolf wieder zusammengeflickt, die nun zum Ausgangspunkt monatelanger Recherchen werden.

      Aus den rekonstruierten Unterlagen geht hervor: Beide Wissenschaftler trafen sich in den 80er Jahren regelmäßig auf Messen und in Hotels in Wien, Stockholm, Tallin und Berlin. Unterlagen gibt es nicht nur über den unter falschem Namen reisenden DDR-Wissenschaftler, sondern auch über den IM aus Skandinavien. Für seine "Reiseberichte" an das MfS, in denen er Erkenntnisse über ein NATO-Forschungsprojekt lieferte, kassierte er Westgeld.

      Auch in den skandinavischen Ländern wächst das öffentliche Interesse an der Aufklärung der Jahrzehnte zurückliegenden Spionagefälle. Die Buchautorin, Birgitta Almgren ("Inte bara spioner"- Ich war kein Spion) zwang unlängst den schwedischen Sicherheitsdienst per Gerichtsurteil dazu, sie in seine Akten schauen zu lassen, in die Akten von 53 bisher unbekannten STASI-IMs aus Schweden.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 21.06.12
      08:35 - 09:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.06.2021