• 05.03.2012
      22:15 Uhr
      Das kranke Herz Wenn High-Tech-Medizin nicht mehr hilft | rbb Fernsehen
       

      Herzinfarkte können heute weit besser behandelt werden als vor 10 Jahren. Noch immer aber überleben 35 % aller Betroffenen den Infarkt nicht, und bei etwa jedem vierten Patienten folgt auf den ersten ein zweiter Infarkt.

      Montag, 05.03.12
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Herzinfarkte können heute weit besser behandelt werden als vor 10 Jahren. Noch immer aber überleben 35 % aller Betroffenen den Infarkt nicht, und bei etwa jedem vierten Patienten folgt auf den ersten ein zweiter Infarkt.

       

      Die Kardiologen müssen erkennen, dass einer hoch spezialisierten Versorgung ein deutliches Defizit in der Nachbehandlung gegenübersteht. Wie aber lassen sich herzkranke Patienten zu einer dauerhaften Änderung ihres Lebensstils motivieren, um einen erneuten Infarkt zu vermeiden? Wie können sie zu gezielten Trainingsprogrammen bewegt werden, die die Bildung neuer Herzkranzgefäße anregen können, wie jüngste sportmedizinische Forschungen belegen? In der modernen Kardiologie setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass bei allen technischen Fortschritten die sprechende Medizin wieder an Boden gewinnen muss: eine auf Stressreduktion und Achtsamkeit orientierte Ganzheitsmedizin, die langfristig für die Erholung eines kranken Herzens sorgen kann. War jahrzehntelang der Zusammenhang zwischen Herzkrankheit und Psyche bezweifelt worden, setzt sich nun die Auffassung durch: Herzpatienten brauchen vor allem eines - eine Therapie mit Herz.

      Ein Film von Angelika Wörthmüller.

      Wird geladen...
      Montag, 05.03.12
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2020