• 30.06.2018
      09:45 Uhr
      Die Charité - Auf Leben und Tod (1/6) rbb Fernsehen
       

      Die Dokuserie "Die Charité - Auf Leben und Tod“ startet ab dem 30. April mit sechs Folgen und knüpft an die Erfolgsreihe über das Unfallkrankenhaus Berlin an. Viele der Patienten kommen mit schwierigen Diagnosen, manche leiden unter seltenen Erkrankungen, andere brauchen schnelle Hilfe. Neue Projekte, wie die Errichtung eines neuen universitären Herzzentrums, sind eine logistische Herausforderung.

      Samstag, 30.06.18
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Dokuserie "Die Charité - Auf Leben und Tod“ startet ab dem 30. April mit sechs Folgen und knüpft an die Erfolgsreihe über das Unfallkrankenhaus Berlin an. Viele der Patienten kommen mit schwierigen Diagnosen, manche leiden unter seltenen Erkrankungen, andere brauchen schnelle Hilfe. Neue Projekte, wie die Errichtung eines neuen universitären Herzzentrums, sind eine logistische Herausforderung.

       

      Die Dokuserie "Die Charité - Auf Leben und Tod“ startet ab dem 30. April mit sechs Folgen und knüpft an die Erfolgsreihe über das Unfallkrankenhaus Berlin an. Viele der Patienten kommen mit schwierigen Diagnosen, manche leiden unter seltenen Erkrankungen, andere brauchen schnelle Hilfe. Neue Projekte, wie die Errichtung eines neuen universitären Herzzentrums, sind eine logistische Herausforderung.

      Die 34-jährige Fenia Troulou erwartet Drillinge. Mittlerweile ist sie in der 29. Woche und hat die letzten zwei Wochen zur Überwachung auf der Geburtsstation der Charité Mitte verbracht. Das Problem: Eines der drei Babys wird nicht mehr gut über die Nabelschnur versorgt, täglich diskutieren die Ärzte aufs Neue, ob die Kinder per Kaiserschnitt geholt werden müssen.

      In der Notaufnahme des Benjamin Franklin herrscht Hochbetrieb. Pfleger Andreas Tiegel-Lindenkron nimmt den Stress mit Humor. An seinem Beruf mag er das Gefühl, Gutes zu tun, und den Kontakt mit den Patienten. Früh kommt ein junger Mann mit einer gebrochenen Hand. Im Streit mit seiner Freundin hat er in der Nacht gegen den Küchenschrank geboxt. Nun ärgert er sich über sich selbst. Bernd Leidel ist der leitende Oberarzt der Rettungsstelle. Ein Mann wurde am Morgen von seiner Frau bewusstlos in der Wohnung aufgefunden. Im Schockraum kämpfen Bernd Leidel und sein Team um das Leben des Mannes.

      Am Campus Virchowklinikum der Charité soll in den nächsten Jahren ein neues universitäres Herzzentrum entstehen. In einem ersten Schritt zieht die Herzchirurgie vom Campus Mitte in den Wedding um. Ein großer logistischer Aufwand. Auch die Herzklappen werden befördert, sie bestehen aus biologischem Material und dürfen nicht unter 5 Grad Celsius abkühlen. Gar nicht so einfach bei den Außentemperaturen. Außerdem läuft die Zeit, denn schon bald sollen Patienten am neuen Standort operiert werden.

      Der dreijährige Finn Seidler hat eine seltene Augenerkrankung - zumindest für ein Kind. Er leidet an grauem Star, dem Katarakt. Prof. Salchow von der Augenklinik der Charité ist der Experte für Kinderaugen und behandelt Finn schon lange. Nachdem Finns linkes Auge bereits operiert wurde und er dort bereits eine künstliche Linse bekommen hat, ist nun das rechte dran. Finns geringe Sehkraft führt dazu, dass er sich wenig zutraut. Das soll sich nun endlich ändern.

      Wird geladen...
      Samstag, 30.06.18
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.07.2021