• 17.06.2018
      05:50 Uhr
      Janna (1/2) Wölfe und Adler | rbb Fernsehen
       

      Die Handlung des zeitlos schönen Zweiteilers für die ganze Familie führt in die zwanziger Jahre in ein kleines Dorf, nicht weit von einem großen Fluss. Sie schildert den Kampf von Janna Nowak und Julian Bromski, die jeweils die Jugendbanden "Adler" und "Wölfe" anführen und sich erbitterte Schlachten liefern. Janna lebt mit ihrer Mutter und dem Großvater in einem Dorfgasthof, Julian bei seinem Onkel direkt nebenan. Wenn sich Janna nicht gerade mit Julian und seinen "Wölfen" herumärgern muss, träumt sie von einem eigenen Pferd. Einem, das mindestens so schön ist wie Julians "Hara".

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 17.06.18
      05:50 - 07:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Die Handlung des zeitlos schönen Zweiteilers für die ganze Familie führt in die zwanziger Jahre in ein kleines Dorf, nicht weit von einem großen Fluss. Sie schildert den Kampf von Janna Nowak und Julian Bromski, die jeweils die Jugendbanden "Adler" und "Wölfe" anführen und sich erbitterte Schlachten liefern. Janna lebt mit ihrer Mutter und dem Großvater in einem Dorfgasthof, Julian bei seinem Onkel direkt nebenan. Wenn sich Janna nicht gerade mit Julian und seinen "Wölfen" herumärgern muss, träumt sie von einem eigenen Pferd. Einem, das mindestens so schön ist wie Julians "Hara".

       

      Stab und Besetzung

      Regie Janusz Leski
      Buch Janusz Leski
      Kamera Jazek Prosinski

      Die Handlung des zeitlos schönen Zweiteilers für die ganze Familie führt in die zwanziger Jahre in ein kleines Dorf, nicht weit von einem großen Fluss. Sie schildert den Kampf von Janna Nowak (Agnieszka Kruk) und Julian Bromski, die jeweils die Jugendbanden "Adler" und "Wölfe" anführen und sich erbitterte Schlachten liefern. Janna lebt mit ihrer Mutter und dem Großvater in einem Dorfgasthof, Julian bei seinem Onkel direkt nebenan.

      Wenn sich Janna nicht gerade mit Julian und seinen "Wölfen" herumärgern muss, träumt sie von einem eigenen Pferd. Einem, das mindestens so schön ist wie Julians "Hara".

      Als ein fliegender Händler eines Tages einen völlig verwahrlosten Hengst namens "Alaska" für ein paar Tage bei ihrem Großvater unterstellt, ist Janna überglücklich. Schnell erholt sich das Pferd durch Jannas Pflege. Bald darauf fordert Julian zu einem Wettreiten auf - doch kurz vor dem Start kommt der Händler zurück, um "Alaska" abzuholen. Aber Janna hat ja nicht nur den "Zauberring", sondern auch den Schatz der verstorbenen Tante.

      Nach "Kinder vom Mühlental" und "Klemens und Klementinchen" realisierte der WDR als dritte Koproduktion mit dem Polnischen Fernsehen 1989 diese Jugend-Serie von Janusz Leski.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 17.06.18
      05:50 - 07:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.09.2022