• 06.02.2011
      23:45 Uhr
      Hugo Niebeling Porträt eines Filmemachers - NachtKultur | rbb Fernsehen
       

      Der Regisseur Hugo Niebeling, der am 2. Februar 2011 seinen 80. Geburtstag feiert, hat mit jedem seiner Filme Akzente gesetzt.

      Sonntag, 06.02.11
      23:45 - 00:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Der Regisseur Hugo Niebeling, der am 2. Februar 2011 seinen 80. Geburtstag feiert, hat mit jedem seiner Filme Akzente gesetzt.

       

      Sein für den Oscar nominierter Film "Alvorada - Aufbruch in Brasilien" aus den 60er Jahren, seine verfilmte "Johannes-Passion" aus den 90er Jahren sind nur zwei von vielen Meilensteinen, die noch heute Faszination und Bewunderung hervorrufen.
      Der mehrfach mit dem Bundesfilmpreis und vielfach mit hohen internationalen Preisen ausgezeichnete Filmgestalter setzte in unterschiedlichen Genres starke und nachhaltige Akzente, so z. B. mit dem Film "Stahl - Thema mit Variationen" (BRD 1960), der in kongenialer Zusammenarbeit mit Oskar Sala entstand.
      Der 1931 in Düsseldorf geborene Niebeling ist heute trotz seiner Oscar-Nominierung 1963 kaum bekannt, obwohl viele seine Werke bereits zu den Filmklassikern gezählt werden dürfen.
      Im Gespräch mit den Historikern Joachim Thommes und Horst A. Wessel schaut Niebeling in diesem Porträt zurück auf nunmehr über 50 Jahre bewegtes und bewegendes Filmschaffen. Die Kamera ist dabei, wenn der Zeitzeuge Niebeling über sein Leben und sein Werk spricht, das - aus seiner Sicht - zu Beginn der 90er Jahre mit der Verfilmung der Bach'schen Johannes-Passion einen Höhepunkt findet. Niebeling kommentiert markante Filmausschnitte und erzählt, wie sie entstanden. Auch die Zusammenarbeit mit Herbert von Karajan im Bereich des Musikfilms gehört zum Profil eines der wohl ungewöhnlichsten Filmkünstler der Bundesrepublik.
      Film-Experten ergänzen die Darstellung. Diskussionen mit Zuschauern seiner "Johannes-Passion" zeigen Niebeling als vitalen und regen Filmgestalter, der sich auch heute für den Erhalt und die Aufführung seiner Filmwerke einsetzt und weiterhin große, neue Filmprojekte umsetzen möchte.
      Ganz nebenbei versteht sich der Film auch als eine verzaubernde Reise in die Zeit der großen 35-mm-Industrie-Imagefilme. Hier ist es neben dem Künstlergespann Edgar Reitz und Josef Anton Riedl eben auch das Künstlergespann Oskar Sala und Hugo Niebeling, das nicht nur den Filmen der Industrie zu neuem Ausdruck verholfen hat.

      Wird geladen...
      Sonntag, 06.02.11
      23:45 - 00:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.01.2019