• 18.02.2010
      23:45 Uhr
      Kurische Nehrung Dokumentarfilm Deutschland 2001 - Berlinale 2010 | rbb Fernsehen
       

      98 Kilometer lang ist die Landzunge, die im Norden Sandkrug und im Süden Cranz miteinander verbindet: die Kurische Nehrung. Sie trennt Ostsee und Haff und ist oft nur ein paar hundert Meter breit.

      Donnerstag, 18.02.10
      23:45 - 01:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      98 Kilometer lang ist die Landzunge, die im Norden Sandkrug und im Süden Cranz miteinander verbindet: die Kurische Nehrung. Sie trennt Ostsee und Haff und ist oft nur ein paar hundert Meter breit.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Volker Koepp

      Unter ihren Sanddünen liegen Dörfer begraben, die Geschichte ist über baltische Völker und sarmatische Ufer hinweggegangen. Das Leben der Menschen war nie leicht. Bis zum Ersten Weltkrieg war die Kurische Nehrung deutsch, heute gehört sie zu Litauen und Russland.
      Mit Kameramann Thomas Plenert hat der Dokumentarfilm-Regisseur Volker Koepp diesen geografischen und sozialen Zwischenraum im heutigen Litauen erkundet, den die UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen hat. Der Film zeigt eine Landschaft und ihre Bewohner: Orte beiderseits der Grenze, zwischen den Dünen. Nidden, das litauische Nidda und Rossitten, russisch: Rybatschi. Wolken treiben über die Dünen hinaus aufs Meer. Ihre Schatten wandern über den Sand. Der Wind faucht ins Mikrophon. Die Menschen suchen nach ihrem kleinen Glück.

      Regisseur Volker Koepp ("Kalte Heimat", "Herr Zwilling und Frau Zuckermann") sagt über "Kurische Nehrung": "Diese Art von Dokumentarfilm weist Strukturen auf, die quer zur allgemeinen Entwicklung stehen. Filme werden heute immer schneller. Offenbar glaubt man, sich nicht die Zeit für einen Menschen nehmen zu können, wenn er beispielsweise gerade nichts sagt. Man nimmt sich keine Zeit, Landschaften zu betrachten. Insofern verweigert sich mein Film diesem Trend. Und dann hat dieser Dokumentarfilm wirklich etwas Subversives, nämlich seine langsame Gangart." Der Film erlebte seine Premiere im Forum der Berlinale 2001.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 18.02.10
      23:45 - 01:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.07.2021