• 07.02.2010
      06:20 Uhr
      QUIVIVE Gesundheitsmagazin - Moderation: Axel Walter | rbb Fernsehen
       
      • Hauptthema: Endlich wieder durchatmen: Hilfe gegen Sinusitis
      • Schnelle Kufen, auch für Einsteiger
      • Sternstunden der Charité
      • Erektionsstörungen? Nicht hinnehmen, handeln!

      Sonntag, 07.02.10
      06:20 - 07:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      • Hauptthema: Endlich wieder durchatmen: Hilfe gegen Sinusitis
      • Schnelle Kufen, auch für Einsteiger
      • Sternstunden der Charité
      • Erektionsstörungen? Nicht hinnehmen, handeln!

       
      • Hauptthema: Endlich wieder durchatmen: Hilfe gegen Sinusitis

      Die Nase ist dick, die Nasennebenhöhlen zu und der Kopf schmerzt: Eine Sinusitis, eine heftige Entzündung der Nasennebenhöhlen kann sich schnell aus einer banalen Erkältung entwickeln. Besonders unangenehm wird die Sinusitis, wenn sie immer wieder kommt oder gar nicht mehr verschwindet!
      Was tun? Ist Nasenspray die Lösung, helfen Antibiotika oder reichen pflanzliche Mittel? "QUIVIVE - das Gesundheitsmagazin" klärt auf, was wirklich sinnvoll ist und was dahinter stecken kann, wenn man ständig die Nase voll hat.

      • Schnelle Kufen, auch für Einsteiger

      Zum Joggen ist es momentan zu kalt und vor allen Dingen zu rutschig.
      Da bietet es sich an, dass man gleich auf andere Schuhe umsteigt: Auf Schlittschuhe. Eislaufen sieht schwieriger aus als es ist. Auch erwachsene Anfänger können sich ruhig noch aufs Eis wagen - am besten unter Anleitung. QUIVIVE zeigt, wann, wie und wo das in Berlin geht.

      • Sternstunden der Charité

      In diesem Jahr wird die Charité 300 Jahre alt. QUIVIVE erinnert: Über Jahrhunderte war die Medizin eine reine Männerangelegenheit. Die Ärztin Rahel Hirsch war 1913 die erste Frau, die im Königreich Preußen zur Professorin ernannt wurde. Sie forschte erfolgreich an der Charité. Trotzdem wurde sie dort schlechter behandelt, als ihre männlichen Kollegen. Beispielsweise erhielt sie kein Gehalt. Inzwischen beschäftigt sich die Charité gezielt aus wissenschaftlicher Sicht mit den Unterschieden. QUIVIVE berichtet über das Institut für Geschlechterforschung.

      • Erektionsstörungen? Nicht hinnehmen, handeln!

      Wenn "es" nicht mehr klappt, nehmen es so viele ältere Paare als Schicksal hin. Doch in fast 100% der Fälle gibt es Hilfe. Eine Erektionsstörung sollte man auch deshalb ernst nehmen, weil sie oft ein Warnsignal ist:
      Es gibt ein hohes Risiko, dass nicht nur die kleinen Blutgefäße im Penis schlapp machen, sondern auch die am Herzen, im Gehirn oder im restlichen Kreislauf. QUIVIVE hat sich zu diesem Thema auch prominente Unterstützung geholt: Dr. Ruth Westheimer, die deutsch-amerikanische Sexualtherapeutin und Sachbuchautorin.

      Wird geladen...
      Sonntag, 07.02.10
      06:20 - 07:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Geänderte Sendezeit!

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022