• 12.02.2010
      12:30 Uhr
      Der Gandhi von Mecklenburg Ein Leben ohne Konsum und Karriere | rbb Fernsehen
       

      Er trägt ein Holzkreuz, hat schulterlanges Haar und freundliche Augen. Jürgen Wagner lehnt Konsum und Karriere ab. Er lebt mit Freundin Moni und Tochter Johanna von dem, was er findet oder geschenkt bekommt.

      Freitag, 12.02.10
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Er trägt ein Holzkreuz, hat schulterlanges Haar und freundliche Augen. Jürgen Wagner lehnt Konsum und Karriere ab. Er lebt mit Freundin Moni und Tochter Johanna von dem, was er findet oder geschenkt bekommt.

       

      Seit Jahren existiert er ohne Geld, Zeitung, Radio, Strom und fließend Wasser. Die "Schenker", eine Bewegung von Menschen, die mit anderen nur Geschenke teilen, hat er gegründet. Sein "Haus der Gastfreundschaft" steht Fremden bedingunslos offen.

      Seit mehr als 15 Jahren verkündet der "Gandhi von Mecklenburg" seine Lehre von der "Teilenden Liebe", bezeichnet sich selbst als "Weltrevolutionär" und schart Anhänger um sich für eine gewaltlose Befreiung des Menschen von Besitz und Egoismus.|Wer ist dieser seltsame und eigensinnige Querdenker - ein idealistischer Weltverbesserer, ein einsamer Spinner oder Scharlatan? Jürgen Wagner hat viele Gesichter. Der Film zeigt den Alltag dieses Aussteigers und seine radikale Abkehr von der Konsumgesellschaft

      Wird geladen...
      Freitag, 12.02.10
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.08.2022