• 10.02.2010
      02:15 Uhr
      New Orleans und Mardi Gras Eine Geisterstadt feiert Karneval - rbb um Mitternacht: Narrenzeit | rbb Fernsehen
       

      Februar 2006. Ein halbes Jahr nach dem verheerenden Hurrikan Katrina ist von den einst 500.000 Einwohnern erst ein Viertel nach New Orleans zurückgekehrt. Die Stadt ist immer noch eine Wüste aus Schlamm, Schutt und zerstörten Häusern.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 10.02.10
      02:15 - 02:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Februar 2006. Ein halbes Jahr nach dem verheerenden Hurrikan Katrina ist von den einst 500.000 Einwohnern erst ein Viertel nach New Orleans zurückgekehrt. Die Stadt ist immer noch eine Wüste aus Schlamm, Schutt und zerstörten Häusern.

       

      Betroffen sind vor allem die armen Vororte, wo die Schwarzen gewohnt haben, die reichen Quartiere der Weißen erstrahlen schon fast wieder im alten Glanz. Nach ersten Plänen soll fast die Hälfte der Stadt für immer von der Bildfläche verschwinden. Doch die Bewohner wehren sich: Sie kämpfen ums Überleben - ums eigene Überleben und um das von New Orleans. Auf Mardi Gras, den berühmten Karneval, den absoluten Höhepunkt des Jahres, bereiten sie sich - allen Wassern zum Trotz - vor, als ob nichts gewesen wäre: Die alten Shows und ihre Straßenumzüge verstehen sie als Protest gegen alle Abrisspläne, als Bestätigung ihres Lebenswillens. Karneval in einer Geisterstadt.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 10.02.10
      02:15 - 02:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2022