• 01.02.2021
      22:15 Uhr
      Tatort - Der Feinkosthändler Fernsehfilm Deutschland 1978 | rbb Fernsehen
       

      Der 16-jährige Andreas Wever ist heimlich mit Biggi befreundet, einer Verkäuferin im väterlichen Feinkostgeschäft. Sie treffen sich in der Villa Böhmer, da Biggis Mutter dort putzt und die Besitzerin verreist ist. Aber Frau Böhmer kommt früher als erwartet zurück. Sie bittet Wever Senior, ihr außerhalb der Ladenzeit einige Lebensmittel zu verkaufen. Es reizt sie, ihn zu verunsichern, sie duzt ihn, spendiert Sekt, lässt sich von ihm nach Hause fahren und lädt ihn schließlich in ihr Haus ein. Am nächsten Morgen wird Frau Böhmer erschlagen aufgefunden. Wever wird von Kommissar Haferkamp vernommen und verwickelt sich in Widersprüche.

      Montag, 01.02.21
      22:15 - 23:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der 16-jährige Andreas Wever ist heimlich mit Biggi befreundet, einer Verkäuferin im väterlichen Feinkostgeschäft. Sie treffen sich in der Villa Böhmer, da Biggis Mutter dort putzt und die Besitzerin verreist ist. Aber Frau Böhmer kommt früher als erwartet zurück. Sie bittet Wever Senior, ihr außerhalb der Ladenzeit einige Lebensmittel zu verkaufen. Es reizt sie, ihn zu verunsichern, sie duzt ihn, spendiert Sekt, lässt sich von ihm nach Hause fahren und lädt ihn schließlich in ihr Haus ein. Am nächsten Morgen wird Frau Böhmer erschlagen aufgefunden. Wever wird von Kommissar Haferkamp vernommen und verwickelt sich in Widersprüche.

       

      Stab und Besetzung

      Kommissar Haferkamp Hansjörg Felmy
      Herr Wever Walter Kohut
      Andreas Wever Kai Taschner
      Biggi Lampertz Marie-Luise Millowitsch
      Frau Böhmer Kathrin Ackermann
      Frau Wever Christiane Hammacher
      Ingrid Haferkamp Karin Eickelbaum
      Kreutzer Willy Semmerlrogge
      Frau Lampertz Marga Rudolph
      Verkäuferin Addi Adametz
      Regie Hajo Gies

      Der 16-jährige Andreas ist mit Biggi befreundet, einer Verkäuferin im väterlichen Feinkostgeschäft. Vor seinem Vater muss er die Freundschaft verheimlichen, denn Wever ist mit Biggi beruflich unzufrieden, außerdem würde ihm eine Beziehung zwischen seinem Sohn und einer Angestellten sowieso nicht passen. Andreas und Biggi treffen sich heimlich. Nach einem Diskothekenbesuch bietet sich dafür die Villa Böhmer an, da Biggis Mutter dort putzt und die Besitzerin verreist ist. Nach anfänglichem Sträuben geht Andreas mit in das Haus.

      Frau Böhmer kommt früher als erwartet von ihrer Reise zurück. Sie geht zunächst in Wevers Privatwohnung und bittet, ihr außerhalb der Ladenzeit einige Lebensmittel zu verkaufen. Dabei stellt sich heraus, dass Wever und Frau Böhmer früher einmal ein Verhältnis hatten. Er möchte nicht daran erinnert werden, weil er fürchtet, ins Gerede zu kommen und dadurch geschäftliche Einbußen zu erleiden. Die lebenslustige und attraktive Frau Böhmer reizt es, Wever zu verunsichern, Sie duzt ihn, spendiert Sekt, lässt sich von ihm nach Hause fahren und lädt ihn schließlich in ihr Haus ein. Wever lehnt ab ...

      Am nächsten Morgen wird Frau Böhmer erschlagen aufgefunden. Wever wird von Kommissar Haferkamp vernommen und verwickelt sich in Widersprüche. Einige Details scheinen ihn zu belasten. So verschweigt er Haferkamp zunächst, dass er mit Frau Böhmer Sekt getrunken hat. Von dem früheren Verhältnis erzählt Biggi dem Kommissar. Schließlich wird bekannt, dass Wever an jenem Abend noch ein zweites Mal zur Villa Böhmer gefahren ist. Das Netz der Indizien wird immer dichter. Aber dann tritt eine überraschende Wende ein. Wever sieht eine Möglichkeit, sich von allen Schwierigkeiten zu befreien. Eine äußerst gefährliche Möglichkeit, nicht nur für Wever ...

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.05.2021