• 14.01.2021
      06:45 Uhr
      tierisch gut! Die jungen Wilden | rbb Fernsehen
       

      Im Zoo Berlin und im Tierpark Berlin werden jedes Jahr unzählige Tierkinder geboren. Im letzten Jahr waren es z.B. das wilde Affenmädchen Rhea, das freche Kängurukind Jule oder der wilde Flughund Timmi. Inzwischen sind sie gewachsen und halten die Tierpfleger mächtig auf Trab.

      Donnerstag, 14.01.21
      06:45 - 07:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Im Zoo Berlin und im Tierpark Berlin werden jedes Jahr unzählige Tierkinder geboren. Im letzten Jahr waren es z.B. das wilde Affenmädchen Rhea, das freche Kängurukind Jule oder der wilde Flughund Timmi. Inzwischen sind sie gewachsen und halten die Tierpfleger mächtig auf Trab.

       

      Dianameerkatze Rhea lebt im Affenhaus des Berliner Tierparks. Sie wurde von ihrer Mutter nicht angenommen und die Pfleger ziehen sie nun als Handaufzucht groß. Alle drei Stunden braucht sie ein Fläschchen. Auch über Nacht. Damit niemand von den Pflegern im Tierpark übernachten muss, nehmen sie Rhea abwechselnd mit nach Hause.

      Flughunde sind eigentlich Familientiere. Aber eines Morgens fanden die Tierpfleger den kleinen Timmi auf der Erde im Gebüsch. Sie nahmen ihn mit und zogen ihn mit der Hand auf. Nun muss Timmi das Fliegen erlernen und das kann er am besten in seiner Familie. Die Tierpfleger versuchen, Timmi wieder in die Familie zu integrieren.

      Sie sind süß, sie sind frech und manchmal außer Rand und Band - eben einfach tierisch gut! Kleine und große Tiere sorgen für aufregende Stunden und schlaflose Nächte in Deutschlands Zoos. Ob Bärenkinder, Tiger oder Alpakas: Sie halten ihre Pfleger mächtig auf Trab. Und ihr könnt ganz nah dabei sein! Wenn sich ein winziges Känguru-Baby zum ersten Mal aus Mamas Beutel traut. Wenn ein Bär im Umzugsstress steckt. Oder: Wenn ein Löwenbaby geboren wird. Was den Besuchern im Zoo verborgen bleibt, ihr könnt es sehen - bei "tierisch gut!"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2021