• 01.07.2020
      17:05 Uhr
      Leopard, Seebär & Co. (155) Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg | rbb Fernsehen
       

      Kaum angekommen, klettert Norbert auch schon in die "Schweinebadewanne". Tierpfleger Volker Friedrich ist zufrieden, denn Norbert fühlt sich offensichtlich sauwohl. Die erste Begegnung mit Wasserschweindame Sara allerdings verläuft nicht gerade friedlich. Irgendwie zickt sie rum. Wahrscheinlich hat sie Sorge, dass der Neuzugang ihr den Stall streitig macht, vermutet Volker Friedrich. Der Tierpfleger ist aber zuversichtlich, dass das mit den beiden noch wird.

      Mittwoch, 01.07.20
      17:05 - 17:55 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Kaum angekommen, klettert Norbert auch schon in die "Schweinebadewanne". Tierpfleger Volker Friedrich ist zufrieden, denn Norbert fühlt sich offensichtlich sauwohl. Die erste Begegnung mit Wasserschweindame Sara allerdings verläuft nicht gerade friedlich. Irgendwie zickt sie rum. Wahrscheinlich hat sie Sorge, dass der Neuzugang ihr den Stall streitig macht, vermutet Volker Friedrich. Der Tierpfleger ist aber zuversichtlich, dass das mit den beiden noch wird.

       

      Kaum angekommen, klettert Norbert auch schon in die "Schweinebadewanne". Tierpfleger Volker Friedrich ist zufrieden, denn Norbert fühlt sich offensichtlich sauwohl. Die erste Begegnung mit Wasserschweindame Sara allerdings verläuft nicht gerade friedlich. Irgendwie zickt sie rum. Wahrscheinlich hat sie Sorge, dass der Neuzugang ihr den Stall streitig macht, vermutet Volker Friedrich. Der Tierpfleger ist aber zuversichtlich, dass das mit den beiden noch wird.

      Das kleinste der Hagenbecker Stachelschweine soll in den Tierpark Schwerin umziehen. Für die Aktion sind 20 Minuten geplant. Doch Tierarzt Dr. Flügger steht vor einem Rätsel. Was tun, wenn alle Stachelschweine irgendwie gleich aussehen? Zwei irrtümlich betäubte Stachelschweine und zweieinhalb Stunden später - ein Lichtblick: Das richtige Stachelschwein ist identifiziert und mit blauer Farbe markiert. Jetzt muss das wehrhafte Tier nur noch gefangen, in eine Kiste verfrachtet und abtransportiert werden.

      Endlich beginnen die Eselspinguine mit dem Nestbau. Dafür benutzen sie kleine Kieselsteine, die die Tierpfleger extra gesammelt haben. Auch in freier Natur brüten sie in solchen Steinnestern. Im Tierpark sammelt Tierpfleger Sebastian Behrens die Kiesel auf der Dachterrasse ein.

      Das Walross soll zunehmen. Den Speck für den kommenden Winter braucht sie als Kraftreserve. Da bei dem Walross eine Zahn-OP ansteht, weiß niemand, wie lange sie danach nichts fressen kann. Deshalb bekommt sie vorsorglich einige Extraportionen Fisch. Heute will Dirk Stutzki ihr Gewicht überprüfen. Beim letzten Mal wog sie 470 Kilo - jetzt sind es 14 Kilo mehr. Dirk Stutzki ist zufrieden, obwohl Neseyka von ihrem Wunschgewicht von 550 Kilo noch etliche Fischrationen entfernt ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.07.2020