• 06.02.2020
      23:30 Uhr
      Talk aus Berlin Gast: Hamid Djadda, Unternehmer und Immobilienentwickler | rbb Fernsehen
       

      Mit seinem Verein "Erste Sahne" verschreibt sich der persisch-stämmige Unternehmer Hamid Djadda einem Kernproblem der Hauptstadt: Bezahlbare Mieten für Privatleute und Gewerbetreibende. Im "Talk aus Berlin" spricht Hamid Djadda über sein Konzept, die Stadt für deren Bewohner zurückzukaufen. Außerdem will Jörg Thadeusz wissen, ob privates Engagement der richtige Schlüssel ist, politische Versäumnisse auszubügeln.

      Moderation: Jörg Thadeusz

      Donnerstag, 06.02.20
      23:30 - 00:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Mit seinem Verein "Erste Sahne" verschreibt sich der persisch-stämmige Unternehmer Hamid Djadda einem Kernproblem der Hauptstadt: Bezahlbare Mieten für Privatleute und Gewerbetreibende. Im "Talk aus Berlin" spricht Hamid Djadda über sein Konzept, die Stadt für deren Bewohner zurückzukaufen. Außerdem will Jörg Thadeusz wissen, ob privates Engagement der richtige Schlüssel ist, politische Versäumnisse auszubügeln.

      Moderation: Jörg Thadeusz

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Jörg Thadeusz

      In Neukölln produziert Hamid Djadda das feinste Marzipan Berlins, er will den AVUS-Tribünen neues Leben einhauchen und bricht als Immobilienentwickler mit sämtlichen Klischees über Spekulanten. Mit seinem Verein "Erste Sahne" verschreibt sich der persisch-stämmige Unternehmer einem Kernproblem der Hauptstadt: Bezahlbare Mieten für Privatleute und Gewerbetreibende. Im "Talk aus Berlin" spricht Hamid Djadda über seine Idee einer Stiftung, die Häuser kauft, um Mieter vor Verdrängung zu schützen.

      Der in den USA ausgebildete Firmengründer ist eine der schillerndsten Unternehmerpersönlichkeiten der Hauptstadt und verbindet Visionskraft mit sozialem Engagement. Mit den Gewinnen seiner Pralinenmanufaktur unterstützt er Schulprojekte am Firmenstandort Neukölln und hat sich nun aufgemacht, den Mietmarkt der Stadt zu revolutionieren.

      Im "Talk aus Berlin" spricht Hamid Djadda über sein Konzept, die Stadt für deren Bewohner zurückzukaufen. Außerdem will Jörg Thadeusz wissen, ob privates Engagement der richtige Schlüssel ist, politische Versäumnisse auszubügeln.

      Ein Gast - ein Moderator. Jörg Thadeusz macht das, was er meisterhaft kann: Er stellt intelligente, überraschende Fragen, hört zu, orchestriert eine Unterhaltung mit Menschen, die den Tag mitgeprägt oder in der Woche für Gesprächsstoff gesorgt haben.
      Ein "Talk aus Berlin", aus einer Metropole, die faszinierende Menschen anzieht: Forscher, Denker, Politiker, Macher. Zu Besuch kommen Stars, Musiker, Schriftsteller.
      Die Sendung nimmt sich die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. Wir klären, was am Tage wichtig war, was die Stadt mit Glamour füllen wird, was ohnehin in der Luft liegt, was „Talk of Town" ist und kontrovers diskutiert werden sollte, was Spaß macht, mindestens spannend, besser sogar aufregend ist.
      Die Sendung ermöglicht, nah am aktuellen Geschehen zu sein, weil sie "live on tape" am Abend der Ausstrahlung produziert wird. Zu später Stunde bietet sie dreimal wöchentlich ein besonders intensives Gespräch, das Relevanz erzeugt und auf Augenhöhe geführt wird.
      Immer dienstags, mittwochs und donnerstags gegen 23.30 Uhr im rbb Fernsehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 06.02.20
      23:30 - 00:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2020