• 18.11.2019
      20:15 Uhr
      SUPER.MARKT Neues für Verbraucher | rbb Fernsehen
       

      Themen:

      • Mischbrote im Test: preiswert gegen teuer, Fabrik gegen Handwerk
      • Recht: Was darf ich im Mietshaus?
      • Gerecht? Häusliche Pflege wird nicht bezahlt, der Pflegedienst schon

      Moderation: Janna Falkenstein

      Montag, 18.11.19
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Mischbrote im Test: preiswert gegen teuer, Fabrik gegen Handwerk
      • Recht: Was darf ich im Mietshaus?
      • Gerecht? Häusliche Pflege wird nicht bezahlt, der Pflegedienst schon

      Moderation: Janna Falkenstein

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Janna Falkenstein
      • Roggenmischbrote im Test: preiswert gegen teuer, Fabrik gegen Handwerk

      Das sogenannte Mischbrot ist das beliebteste Brot in Deutschland, fast 30 Prozent aller in Deutschland verkauften Brote 2018 waren solche. Der Großteil der Brote kommt aus der Fabrik, hauptsächlich kaufen wir sie in den Selbstbedienungsregalen der Supermärkte, wo sie oft zu sehr günstigen Preisen angeboten werden. Aber wie gut sind diese Billigbrote? Können sie mit einem von Hand gebackenen Brot vom Bäcker mithalten? SUPER.MARKT testet das.

      • Recht: Was darf ich im Mietshaus?

      Fahrräder im Hausflur, dreckige Schuhe vor der Wohnungstür, Nachbarn, die spät abends und mitten in der Nacht Remmidemmi machen, Müllsäcke, die im Flur stehen und stinken - in einem Mietshaus kann einem (fast) alles passieren. Folglich gibt es auch viele Gründe, sich über dieses und jenes zu streiten. Doch was ist eigentlich erlaubt in einem Mietshaus und was verboten? SUPER.MARKT hat sich in einem typischen Mietshaus umgesehen - und umgehört.

      • Gerecht? Häusliche Pflege wird nicht bezahlt, der Pflegedienst schon

      Ein Frau aus Berlin Hellersdorf pflegte vier Jahre lang ihre Oma, die an Demenz erkrankt war. Dafür gab die alleinerziehende Mutter sogar ihren Job auf. Verzweifelt versuchte sie, Hilfe zu finden. Aber sie fand bei den Pflegediensten niemanden. Insgesamt sammelten sich über 2.000 Euro für Entlastungsleistungen an, die die Pflegekasse dafür zur Verfügung stellt. Doch diese Leistungen werden nur an Pflegedienste gezahlt. Eine große Ungerechtigkeit, weil die Frau genau diese Leistungen erbracht hat, aber dafür kein Geld bekommt. SUPER.MARKT fragt nach: Muss sich da nicht dringend etwas ändern?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.01.2020