• 26.10.2019
      05:20 Uhr
      Panda, Gorilla & Co. (276) Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin | rbb Fernsehen
       

      Unter der Obhut von Reviertierpfleger Thomas Messinger wächst das kleine Ameisenbärkind Evita prächtig heran. Ganze vier Kilogramm ist es bereits schwer und damit groß genug, um auf dem Rücken von Mutter Griseline erste Ausflüge auf die sonnige Außenanlage zu unternehmen. Auch Okapimädchen Bashira ist in den letzten Wochen kräftig geworden. Kurz nach ihrer Geburt wog es 21,5 Kilogramm. Mittlerweile bringt Bashira das Sechsfache ihres Anfangsgewichts auf die Waage. Nur in puncto Huftraining will die kleine Waldgiraffe keine rechten Fortschritte machen.

      Samstag, 26.10.19
      05:20 - 06:10 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Unter der Obhut von Reviertierpfleger Thomas Messinger wächst das kleine Ameisenbärkind Evita prächtig heran. Ganze vier Kilogramm ist es bereits schwer und damit groß genug, um auf dem Rücken von Mutter Griseline erste Ausflüge auf die sonnige Außenanlage zu unternehmen. Auch Okapimädchen Bashira ist in den letzten Wochen kräftig geworden. Kurz nach ihrer Geburt wog es 21,5 Kilogramm. Mittlerweile bringt Bashira das Sechsfache ihres Anfangsgewichts auf die Waage. Nur in puncto Huftraining will die kleine Waldgiraffe keine rechten Fortschritte machen.

       

      Unter der Obhut von Reviertierpfleger Thomas Messinger wächst das kleine Ameisenbärkind Evita prächtig heran. Ganze vier Kilogramm ist es bereits schwer und damit groß genug, um auf dem Rücken von Mutter Griseline erste Ausflüge auf die sonnige Außenanlage zu unternehmen. Auch Okapimädchen Bashira ist in den letzten Wochen kräftig geworden. Kurz nach ihrer Geburt wog es 21,5 Kilogramm. Mittlerweile bringt Bashira das Sechsfache ihres Anfangsgewichts auf die Waage. Nur in puncto Huftraining will die kleine Waldgiraffe keine rechten Fortschritte machen.

      Für Brillenbärnachwuchs Rina geht's heute hoch hinaus: Mit knapp einem halben Jahr klettert sie schon wie eine Weltmeisterin bis in die höchsten Spitzen der Bäume. Ein ganz normaler Fluchtinstinkt bei Brillenbären, denn in den Wipfeln der Bäume sind sie so vor größeren Bären sicher.

      Turbulent geht es auch bei den Polarwölfen zu. Fünf Jungtiere machen hier die Anlage unsicher. Wolfsvater und Rudelführer Pelle nimmt's gelassen …

      Nicht ganz so entspannt war die Situation in den letzten Tagen bei den Wasserschweineltern Lucia und Felipe. Sie müssen im Moment mit dem Verlust eines ihrer fünf Jungtiere klar kommen. Bei einem ihrer Ausflüge auf der großen Anlage war Mutter Lucia für einen Augenblick unaufmerksam und eines ihrer Kinder ist daraufhin in einer Erdhöhle verschwunden.

      Bei den Kretastachelmäusen soll dagegen der Bestand bewusst minimiert werden. In den letzten Monaten hat sich Population in der kleinen Vitrine nahezu verdreifacht. Für die Tierpfleger steht deshalb eine stressige Volkszählung bei den quirligen Nagetieren an.

      Viel Geduld muss Revierchefin Claudia Walther auch beim abendlichen Einsperrritual der Giraffen im Tierpark mitbringen. Jungbulle Max benötigt dazu besonders viel Zeit. Er schläft seit kurzem in der Box des verstorbenen Giraffenbullen Alex. Dem zwei Jahre alten Max ist das nicht ganz geheuer …

      Außerdem in dieser Folge: Eisbären auf Sommerdiät, Futterexperimente bei den Orang-Utans und Spitzmaulnashorn Akili, das demnächst seinen ersten Geburtstag feiert.

      Staffel 7

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.04.2021