• 17.09.2019
      17:05 Uhr
      Panda, Gorilla & Co. (249) Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin | rbb Fernsehen
       

      Bei den Flusspferden im Zoo ist ein kleiner Bulle zur Welt gekommen! Der vier Wochen alte Sohn von Flusspferd Kathi unternimmt heute seine ersten Tauchversuche. Da Flusspferde meist unter Wasser geboren werden, beherrschen sie das Laufen auf dem Grund sofort.

      Dienstag, 17.09.19
      17:05 - 17:55 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Bei den Flusspferden im Zoo ist ein kleiner Bulle zur Welt gekommen! Der vier Wochen alte Sohn von Flusspferd Kathi unternimmt heute seine ersten Tauchversuche. Da Flusspferde meist unter Wasser geboren werden, beherrschen sie das Laufen auf dem Grund sofort.

       

      Bei den Flusspferden im Zoo ist ein kleiner Bulle zur Welt gekommen!
      Der vier Wochen alte Sohn von Flusspferd Kathi unternimmt heute seine ersten Tauchversuche. Da Flusspferde meist unter Wasser geboren werden, beherrschen sie das Laufen auf dem Grund sofort. Mutter und Kind halten sich am Anfang lieber noch im flachen Teil des Wasserbeckens auf, denn Kathis Sohn kann noch nicht so lange die Luft anhalten. Die anderen Jungtiere aus der Flusspferd-Gruppe würden gern mit dem Nachwuchs spielen, doch da haben sie die Rechnung ohne Flusspferd Kathi gemacht!
      Nicht so recht mitspielen will auch Bogor, der asiatische Elefantenjunge aus dem Tierpark. Die Trainingseinheit mit ihm gestaltet sich heute für die Tierpfleger äußerst schwierig! Bogor wurde im Sommer geboren und hat die meiste Zeit auf der Außenanlage verbracht. Das Vertrauensverhältnis zu seinen Tierpflegern muss also erst noch aufgebaut werden.
      Von einer recht handzahmen Seite präsentiert sich dagegen Graupapagei Jakob - alias Jakobine. Zusammen mit Alterspräsidentin Frau Taube lebt der 28 Jahre alte Vogel im Pausenraum der Tierpflegerinnen und lässt es sich dort so richtig gut gehen.
      Erstaunlich wohl fühlen sich im Tierpark auch die Palmenflughunde! Wegen der Baumaßnahmen in der Tropenhalle des Brehmhauses mussten sie übergangsweise zu den Nilflughunden ins Elefantenhaus umziehen. Von Palmenflughund-Weibchen Schnute wurde das Ausweichquartier gleich mal spontan zur Niederkunft genutzt!
      Das drei Monate alte Erdferkelbaby im Nachttierhaus soll endlich seine Eltern kennenlernen. Tierpfleger Mario Grüßer wagt eine „begleitete“ Familienzusammenführung. Der Körperbau des Ziehkindes ist immer noch nicht stabil genug, um es mit erwachsenen Tieren aufzunehmen. Mutter Karla verliert aber schnell das Interesse an ihrem vernachlässigten Sprössling und Vater Plucky versucht nur herauszufinden, ob es sich bei dem Erdferkelkind womöglich um einen männlichen Konkurrenten handelt.
      Bei den Mandrills lassen sich die halbstarken Jungs und Mädels immerhin an ihren unterschiedlich farbigen Hinterteilen unterscheiden. Das jüngste Affenkind mit Namen Aron kam hier vor sechs Wochen zur Welt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2019