• 06.11.2015
      07:15 Uhr
      nano Moderation: Kristina zur Mühlen | rbb Fernsehen
       

      Themen:

      • aktuell: Sterbehilfe - Gesprächsgast: Mathias Freund, Geschäftsführender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V.
      • Wie jetzt? Gefahr für unser Wasser
      • Revolution der Speichertechnologie
      • Körperwahn bei Teenagern

      Freitag, 06.11.15
      07:15 - 07:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • aktuell: Sterbehilfe - Gesprächsgast: Mathias Freund, Geschäftsführender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V.
      • Wie jetzt? Gefahr für unser Wasser
      • Revolution der Speichertechnologie
      • Körperwahn bei Teenagern

       
      • aktuell: Sterbehilfe

      Uneinheitliche Regelungen für Ärzte und Unsicherheit bei der Frage, wer beim Sterben helfen darf - diese strittigen Punkte sollen durch ein neues Gesetz zur Sterbehilfe beseitigt werden. Seit knapp einem Jahr werden über vier Gesetzesentwürfe im Bundestag debattiert. Morgen soll endgültig abgestimmt werden.
      Gesprächsgast: Mathias Freund, Geschäftsführender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V.

      • Wie jetzt? Gefahr für unser Wasser

      Unser Wie jetzt -Team ist wieder unterwegs. Alexandra Kröber und Kameramann Martin durchstreifen Deutschlands Forschungslabore und fühlen den Wissenschaftlern mal wieder richtig auf den Zahn. Heute geht es um Nitrat im Grundwasser.

      • Revolution der Speichertechnologie

      Je mehr Strom wir durch Erneuerbare Energien gewinnen, umso wichtiger werden Speicher. Redox-Flow-Batterien sind bedeutend langlebiger als herkömmliche Batterien und sehr variabel. Doch bisher sind sie sehr teuer. An der Uni Jena hat man nun eine Redox-Flow-Batterie patentieren lassen, die aus den billigen Komponenten Kunststoff, Kochsalz und Wasser besteht. Sie könnte die bisherige Speichertechnik revolutionieren und damit einen enormen Beitrag zur Energiewende leisten.

      • Körperwahn bei Teenagern

      Fast jeder zweite Jugendliche findet sich entweder zu dick oder zu schmächtig. So lautet das Resultat einer Schweizer Studie, in welcher 400 Jugendliche befragt wurden. Um dünner zu werden, treibt die Mehrheit der befragten Mädchen Sport. Rund ein Drittel hat bereits eine Diät hinter sich und fast jedes zehnte Mädchen gibt an, nach dem Essen zu erbrechen.

      Wird geladen...
      Freitag, 06.11.15
      07:15 - 07:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.08.2022