• 16.08.2014
      14:30 Uhr
      Kaltblütig (1/5) Meister der Anpassung | rbb Fernsehen
       

      Für seinen Abschied hat sich Tierfilm-Star Sir David Attenborough etwas ganz Besonderes ausgesucht: Er erfüllte sich einen lang gehegten Wunsch und zeigt in seinem letzten Filmprojekt das geheimnisvolle Leben von Reptilien und Amphibien wie nie zuvor. Mit neuesten Kameratechniken lassen sich Einblicke in das Verhalten der wechselwarmen Tiere gewinnen, die viele Mythen ins Wanken bringen. Mit Wärmebildkameras, die normalerweise für medizinische Diagnosen benutzt werden, wird der komplizierte Temperaturwechsel der Tiere, die auf Energie der Sonne angewiesen sind, anschaulich in Bilder umgesetzt.

      Samstag, 16.08.14
      14:30 - 15:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Für seinen Abschied hat sich Tierfilm-Star Sir David Attenborough etwas ganz Besonderes ausgesucht: Er erfüllte sich einen lang gehegten Wunsch und zeigt in seinem letzten Filmprojekt das geheimnisvolle Leben von Reptilien und Amphibien wie nie zuvor. Mit neuesten Kameratechniken lassen sich Einblicke in das Verhalten der wechselwarmen Tiere gewinnen, die viele Mythen ins Wanken bringen. Mit Wärmebildkameras, die normalerweise für medizinische Diagnosen benutzt werden, wird der komplizierte Temperaturwechsel der Tiere, die auf Energie der Sonne angewiesen sind, anschaulich in Bilder umgesetzt.

       

      Für seinen Abschied hat sich Tierfilm-Star Sir David Attenborough etwas ganz Besonderes ausgesucht: Er erfüllte sich einen lang gehegten Wunsch und zeigt in seinem letzten Filmprojekt das geheimnisvolle Leben von Reptilien und Amphibien wie nie zuvor. Mit neuesten Kameratechniken lassen sich Einblicke in das Verhalten der wechselwarmen Tiere gewinnen, die viele Mythen ins Wanken bringen. Mit Wärmebildkameras, die normalerweise für medizinische Diagnosen benutzt werden, wird der komplizierte Temperaturwechsel der Tiere, die auf Energie der Sonne angewiesen sind, anschaulich in Bilder umgesetzt. Endlich kann man sehen, worüber man sonst nur lesen konnte. Seit über 200 Millionen Jahren bevölkern kaltblütige Tiere erfolgreich unseren Planeten, und das, obwohl sie angeblich primitiv, langsam und einzelgängerisch sind. Noch nie gezeigte Verhaltensweisen beweisen: die Tiere sind sozial, schlau und gefühlvoll, genau wie Säugetiere oder Vögel.

      Reptilien und Amphibien sind herausragende Kämpfer, verständigen sich miteinander in den schillerndsten Farben und kümmern sich genauso liebevoll um ihre Jungen wie warmblütige Tiere. Erst Wärmebild-Kameras enthüllen: Sonnenenergie ist das Geheimnis der Kaltblütler - und sie sind Meister darin, sie zu nutzen. Sie brauchen nur zehn Prozent der Energie wie ein Säugetier in vergleichbarer Größe. Schlangen beispielsweise gehen mit ihren Energiereserven sehr sparsam um und nutzen sie nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Monatelang kommen sie ohne Fressen aus, tagelang regen sie sich gar nicht, dann aber plötzlich, schlagen sie blitzschnell zu. Sie können in Sekundenschnelle von Sparflamme auf volle Leistung gehen, während in ihrem Körper biochemische Veränderungen stattfinden. Nach einer großen Mahlzeit vergrößern sie ihr Herz und ihre Leber um 40 Prozent.

      Echsen wärmen sich in der Sonne auf, bevor sie in kaltem Wasser auf Jagd gehen. Leguane suchen sich Steinhaufen, die sie als Heizkörper benutzen, um sich aufzuwärmen. Es gibt Leguandamen, die ihre Männchen nach dem besten Sonnenplatz auswählen. Die Abhängigkeit von der Sonne bietet auch Vorteile. In harten Zeiten führen Kaltblütler ein Leben auf Sparflamme und können monatelang überwintern. Bestimmte Schildkröten können sogar tief gefroren überleben. Die Techniken, Sonnenenergie zu speichern sind zahlreich: sie reichen von der Hitzeaufnahme durch die Nase, bis hin zum Sonnenbaden in der Gruppe. Effizienz ist sicherlich das beste Schlagwort für das Leben der wechselwarmen Tiere.

      Für Sir David Attenborough ist klar: "Reptilien und Amphibien werden oft als langsam, dumm und primitiv bezeichnet. Aber sie sind tödlich schnell, unglaublich schön, überraschend zärtlich und extrem hoch entwickelt"

      Wird geladen...
      Samstag, 16.08.14
      14:30 - 15:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.07.2021