• 17.01.2014
      22:00 Uhr
      Riverboat Die MDR-Talkshow | rbb Fernsehen
       

      Gäste:

      • Wolfgang Stumph, Schauspieler
      • Olaf Schubert, Comedian
      • Henry Maske, Boxchampion
      • Nazan Eckes, DSDS-Moderatorin
      • Mariella Ahrens, TV-Star
      • Andreas Kieling, Tier- und Dokumentarfilmer
      • Atze Schröder, Star-Comedian
      • Thorsten Havener, Deutschlands bekanntester Gedankenleser

      Freitag, 17.01.14
      22:00 - 00:15 Uhr (135 Min.)
      135 Min.
      Stereo

      Gäste:

      • Wolfgang Stumph, Schauspieler
      • Olaf Schubert, Comedian
      • Henry Maske, Boxchampion
      • Nazan Eckes, DSDS-Moderatorin
      • Mariella Ahrens, TV-Star
      • Andreas Kieling, Tier- und Dokumentarfilmer
      • Atze Schröder, Star-Comedian
      • Thorsten Havener, Deutschlands bekanntester Gedankenleser

       

      Wolfgang Stumph, Schauspieler
      Abschied von "Stubbe"! Nach 50 Folgen ist nun Schluss: Wolfgang Stumph gibt den Dienstausweis als Kriminalhauptkommissar Wilfried Stubbe ab. Seit 1995 hat der gebürtige Dresdner in der Reihe "Stubbe - Von Fall zu Fall" ermittelt - bis heute der erfolgreichste Samstags-Krimi im ZDF. Schauspieler Wolfgang Stumph, Urtyp des Sachsen, bleibt dem TV-Publikum aber erhalten und wandert auf neuen filmischen Pfaden.

      Andreas Kieling, Tierfilmer
      Als kleiner Junge beobachtete er das, nicht nur für Kinder erstaunliche, Paarungsverhalten der Erdkröten im Dorfteich nahe seiner Geburtsstadt Gotha, sondern schoss dazu auch Tierfotos mit der Pouva Start. Heute ist Andreas Kieling preisgekrönter Tierfilmer und Buch-Autor, seine Reportagen sind Quotenhits, die Bücher Bestseller. Im jüngsten Buch "Maikäfer können am längsten - Aus dem Liebesleben der Tiere" widmet er sich verschiedenen Tierarten, vom Maikäfer bis zum Wüstenelefant, vom Feldhasen bis zum Großen Panda.

      Nazan Eckes, Moderatorin
      Kürzlich wurde Nazan Eckes, bekannt durch die Moderation des Boulevardmagazins "Explosiv" und der Tanzshow "Let s Dance", zur schönsten TV-Moderatorin Deutschlands gewählt. Für das 37-jährige Multitalent geht es jetzt beim Casting-Klassiker "Deutschland sucht den Superstar" ins zweite Jahr; die Samstags-Shows darf Eckes 2014 erstmals allein moderieren. Die Tochter eines türkischen Gastarbeiters ist Vorbild für viele junge Frauen, die aus deutsch-türkischen Familien kommen. Ihre Erlebnisse als Muslimin in Deutschland schrieb sie im Buch "Guten Morgen, Abendland" auf. 2011 wurde Nazan Eckes als Mitglied in den Integrationsbeirat der Bundesregierung berufen.

      Olaf Schubert, Comedian, Weltverbesserer und Humorist
      Der Weltverbesserer und Humorist sieht Handlungsbedarf. In seiner neuen Sendung "Olaf verbessert die Welt. Die Schubert-Liveshow!" schreitet er zur Tat - im MDR FERNSEHEN ab 19. Januar um 22 Uhr. Bekannt als "Wunder im Pullunder", steht der 46-Jährige Olaf Schubert seit 20 Jahren für Comedy aus Dresden. Vor einigen Wochen erhielt der selbsternannte Betroffenheitslyriker den Deutschen Comedy-Preis als bester Komiker. In seiner neuen Show wird Schubert Erfindungen neu erfinden, gefährliche wissenschaftliche Experimente durchführen und sich mit Gleichgesinnten an Ort und Stelle um die Verbesserung der Welt kümmern.

      Thorsten Havener, Deutschlands bekanntester Gedankenleser
      Als "angehendes Weltwunder" bezeichnete ihn eine große deutsche Tageszeitung. Und in Japan wurde er wie ein Held gefeiert. Denn in Tokio fand Gedankenleser und Illusionist Thorsten Havener unter neun Millionen Menschen eine versteckte Person aus dem Hubschrauber heraus, er steuerte ein Auto über eine steile Bergstrecke - mit verbundenen Augen - und brillierte als "menschlicher Lügendetektor". Geheimnisvoll, charmant, rätselhaft, aber auch unheimlich, zieht er sein Publikum in den Bann. Nur so viel verrät er: Mit Magie hat sein Können nichts zu tun, vielmehr mit präziser Beobachtung, Suggestion und Illusion. Ab Ende Februar tourt Havener mit seiner neuen Bühnenshow "Ohne Worte" durch Deutschland.

      Henry Maske, Boxchampion
      Henry Maske, wegen seines eleganten Boxstils auch der "Gentleman-Boxer" genannt, wurde vor wenigen Tagen 50 Jahre alt. Im brandenburgischen Treuenbrietzen geboren, erlebte er die ersten 25 Jahre in der DDR und schuf in dieser Zeit die Basis für seine sportlichen Erfolge. Bereits 1988 wurde er Olympiasieger. Zwei Jahre später wechselte Maske zu den Profiboxern und wurde zum Idol. Doch Star-Allüren hatte er nie. Sein Vorbild Max Schmeling riet ihm einmal: "Sei freundlich zu den Menschen!" Dies hat Henry Maske immer beherzigt. So feierten ihn bei seiner großen Geburtstagsparty auch die Gegner von einst - Virgil Hill und Graciano Rocchigiani.

      Mariella Ahrens, Schauspielerin
      Als sie im vergangenen Jahr mit einer Pony-Frisur auf dem roten Teppich auftauchte, hat das fast so viel Wirbel ausgelöst wie die Trennung im November 2012 von ihrem Mann, Patrick Graf von Faber-Castell. Inzwischen hat sich die 44-jährige Berlinerin mit bulgarischen familiären Wurzeln in ihrem Leben als Single mit zwei Töchtern bestens eingerichtet und ist beruflich gefragt wie eh und je. So beginnen für Mariella Ahrens ab März die Dreharbeiten für eine ARD-Serie, die in Leipzig spielt. Bei "Riverboat" gibt es außerdem Gelegenheit, mit der Schauspielerin über ihre künstlerischen Anfänge zu reden. Da geht es dann u. a. um einen "Faust"-Diebstahl, einen DEFA-Film und ums Lispeln.

      Atze Schröder, Star-Comedian
      Atze Schröder, Ruhrpott-Komiker mit Minipli-Locken und Fliegerbrille, Porschefahrer und "Freund der gut gezapften Eierlikörschorle", geht mal wieder auf Tour. Diesmal gibt er seine Erfahrungen zum Thema "Richtig fremdgehen" weiter. Zudem mischt der Star-Comedian die Buchläden auf; sein erster Roman "Und dann kam Ute" steht seit Wochen auf den Bestsellerlisten. Bekannt wurde Schröder mit der Comedy-Serie "Alles Atze". Der gelernte Frauenversteher gilt heute als einer der besten Live-Comedians und heimste bereits fünfmal den Deutschen Comedy-Preis ein.

      Wird geladen...
      Freitag, 17.01.14
      22:00 - 00:15 Uhr (135 Min.)
      135 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2021