• 14.11.2013
      17:15 Uhr
      Meine Kindheit ... in der Schulzeit Ein Film von Ulrike Brincker | rbb Fernsehen
       

      Eine Kindheit in der Schulzeit: Damals, als man den Matheunterricht schwänzte und stattdessen im nahe gelegenen Wäldchen spielen ging. Als die Tage vor den Sommerferien die längsten im ganzen Jahr waren. Als der Spickzettel aus dem Ärmel und der Tischnachbar vom Stuhl fiel. Meine Kindheit in der Schulzeit erzählt von großen und kleinen Erinnerungen an die Schulzeit, die das Leben eines jeden von uns so sehr prägen.

      Donnerstag, 14.11.13
      17:15 - 18:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Eine Kindheit in der Schulzeit: Damals, als man den Matheunterricht schwänzte und stattdessen im nahe gelegenen Wäldchen spielen ging. Als die Tage vor den Sommerferien die längsten im ganzen Jahr waren. Als der Spickzettel aus dem Ärmel und der Tischnachbar vom Stuhl fiel. Meine Kindheit in der Schulzeit erzählt von großen und kleinen Erinnerungen an die Schulzeit, die das Leben eines jeden von uns so sehr prägen.

       

      "Wenn wir Klassenkameraden zusammen sitzen, dann kommt irgendwann immer die eine Frage: Weißt du noch, weißt du noch?", sagt Paul Wascinski, der nach dem Krieg im Ruhrgebiet zur Schule ging. In den Nachkriegsjahren und oft bis in die sechziger Jahre hinein wurden kleine und größere Vergehen in der Schule hart bestraft, meistens mit dem gefürchteten Rohrstock. Der uneingeschränkte Respekt vor dem Lehrer, der damals in den Augen der meisten noch mindestens dieselbe Autorität wie der Pfarrer hatte, war selbstverständlich.

      Dass Kinder auch Spaß an der Schule haben, kam erst in den Reformbemühungen der sechziger Jahre auf die Tagesordnung. Lehrer durften geduzt werden, neue Lehrmittel wie Overheadprojektoren zogen in den Unterricht ein. Die Lehrer wurden oft nicht mehr ernst genommen und stattdessen verspottet. Vor allem im Sexualkundeunterricht mussten junge Lehrer erfahren, was es heißt, mit "Anschauungsunterricht" zu scheitern. Auch wenn sich die Unterrichtsmethoden über die Jahrzehnte grundlegend änderten, so haben die ehemaligen Schulkinder doch oft dieselben Erinnerungen. Das Schönste an der Schule, davon sind die meisten überzeugt, sei der Schulweg gewesen, denn dort habe die große "Freiheit" begonnen.

      Der 2. Teil folgt am 5. Mai.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 14.11.13
      17:15 - 18:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022