• 03.09.2018
      08:05 Uhr
      Handwerkskunst! Wie man einen Ofen baut | SWR Fernsehen BW
       

      Ein Holzofen ist ein Blickfang in jedem Haus. Wer ihn hat, kann sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Er spendet Wärme, Behaglichkeit und Energie. Holzöfen sind wieder im Trend. Der regenerative Rohstoff Holz wird in Zukunft immer mehr zur Wärmegewinnung genutzt werden. In der SWR Sendung "Handwerkskunst! - Wie man einen Ofen baut", begleitet das Filmteam die Entstehung eines Ofens.

      Montag, 03.09.18
      08:05 - 08:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ein Holzofen ist ein Blickfang in jedem Haus. Wer ihn hat, kann sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Er spendet Wärme, Behaglichkeit und Energie. Holzöfen sind wieder im Trend. Der regenerative Rohstoff Holz wird in Zukunft immer mehr zur Wärmegewinnung genutzt werden. In der SWR Sendung "Handwerkskunst! - Wie man einen Ofen baut", begleitet das Filmteam die Entstehung eines Ofens.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Andreas Köller

      Ein Holzofen ist ein Blickfang in jedem Haus. Wer ihn hat, kann sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Er spendet Wärme, Behaglichkeit und Energie. Holzöfen sind wieder im Trend. Der regenerative Rohstoff Holz wird in Zukunft immer mehr zur Wärmegewinnung genutzt werden. In der SWR Sendung "Handwerkskunst! - Wie man einen Ofen baut", begleitet das Filmteam die Entstehung eines Ofens.

      Stein für Stein wird das Bauwerk vom Traditionsbetrieb "Ofen Weiss" aus dem Schwarzwald gemauert. Eine lange Planungsphase mit Bauherr und Architekt ist nötig, um dieses Projekt umzusetzen. Der Ofen soll komplett aus ökologischen Materialien bestehen. Es wird keine Chemie verwendet. Für Volker Weiss und Kasimir Scholz ist das eine spezielle Herausforderung. So einen Ofen bauen die Ofensetzer nur alle 20 Jahre.

      Backstein, Schamott, Mörtel und Gusseisen werden für den Ofenbau verwendet, hunderte Steine geschleppt, gesägt und vermauert. Das Herz des Ofens ist der Brennraum und die keramischen Züge. Durch sie strömen mehrere hundert Grad heiße Gase, die das Gestein von innen langsam erwärmen. Die keramischen Züge, auch Rauchgaskanäle genannt, sind das Herz des Ofens. Sie werden genau berechnet und geplant. Während des Baus folgt der Ofensetzer jedoch seinem Instinkt und mauert die Kanäle nach Gefühl.

      Das Mauern eines Ofens ist pures Handwerk. Keine Maschine und kein Computer kann diese Arbeit machen. Nur die Hände des Ofenbauers spüren, wo der nächste Stein gesetzt werden muss, damit am Ende ein Ofen steht, der mehreren Generationen ein warmes zu Hause spendet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2019