• 22.02.2017
      18:15 Uhr
      made in Südwest Ganz schön scharf! Der Messer-Hersteller Friedr. Dick in Deizisau | SWR Fernsehen BW
       

      Sie sind aus keiner Küche wegzudenken: die Messer. Sie sind heute ein wichtiger Bestandteil der Esskultur. Ein weltweit führendes Unternehmen ist Friedr. Dick in Deizisau bei Stuttgart. Rund 1,2 Millionen Messer werden hier jährlich produziert, sowie zahlreiche Sonderwerkzeuge von der Hufpflege bis zum Stichel für Graveure.

      Mittwoch, 22.02.17
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Sie sind aus keiner Küche wegzudenken: die Messer. Sie sind heute ein wichtiger Bestandteil der Esskultur. Ein weltweit führendes Unternehmen ist Friedr. Dick in Deizisau bei Stuttgart. Rund 1,2 Millionen Messer werden hier jährlich produziert, sowie zahlreiche Sonderwerkzeuge von der Hufpflege bis zum Stichel für Graveure.

       

      Sie sind aus keiner Küche wegzudenken: die Messer. Sie sind heute ein wichtiger Bestandteil der Esskultur. Ein weltweit führendes Unternehmen ist Friedr. Dick in Deizisau bei Stuttgart. Rund 1,2 Millionen Messer werden hier jährlich produziert, sowie zahlreiche Sonderwerkzeuge von der Hufpflege bis zu Feilen und Stichel für Graveure und Goldschmiede.

      Die Produkte des Familienunternehmens finden sich in fast jeder Metzgerei oder Schlachterei, in vielen Profi-Küchen und seit einigen Jahrzehnten auch bei Hobbyköchen. Damit die Klingen auch scharf bleiben, braucht es Wetzstähle und Wetzwerkzeuge. Darin ist Dick Weltmarktführer. Wenn Profis etwa in Schlachthöfen Schweinehälften im Akkord zerlegen, muss jeder Schnitt sitzen. Heute steht das Unternehmen für preisgekrönte Innovationen für die Nahrungsmittel-Industrie und im täglichen Hausgebrauch. So gibt es beispielsweise Messer mit einem Chip im Griff, damit in der Fleischverarbeitung verschwundene Messer nachverfolgt werden können. Angefangen hat alles 1778 mit einer winzigen Feilenhauerwerkstatt in Esslingen am Neckar, ehe daraus eines der größten Unternehmen Württembergs entstand. 1920 hatte das Unternehmen 1800 Mitarbeiter. Heute sind es noch um die 240 Mitarbeiter im modernen Betrieb in Deizisau und in Niederlassungen in den USA, China und Italien.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.12.2018