• 10.01.2012
      01:30 Uhr
      Die Stadt der Blinden Spielfilm Brasilien / Kanada / Japan 2008 (Blindness) | SWR Fernsehen BW
       

      Halb apokalyptischer Thriller, halb sozialkritisches Drama, erzählt "Die Stadt der Blinden", nach dem Bestseller des Literaturnobelpreisträgers José Saramago, von einer Welt, die aus den Fugen gerät.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 10.01.12
      01:30 - 03:20 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Halb apokalyptischer Thriller, halb sozialkritisches Drama, erzählt "Die Stadt der Blinden", nach dem Bestseller des Literaturnobelpreisträgers José Saramago, von einer Welt, die aus den Fugen gerät.

       

      Stab und Besetzung

      Frau des Arztes Julianne Moore
      Arzt Mark Ruffalo
      Frau mit Sonnenbrille Alice Braga
      Mann mit Augenklappe Danny Glover
      Barkeeper / König von Block 3 Gael García Bernal
      Buchhalter Maury Chaykin
      Der erste Blinde Yusuke Iseya
      Frau des ersten Blinden Yoshino Kimura
      Dieb Don McKellar
      Junge Mitchell Nye
      Regie Fernando Meirelles
      Kamera Cesar Charlone
      Drehbuch Don McKellar

      In einer namenlosen Millionenmetropole bricht von einem Tag auf den anderen eine Epidemie aus, die sämtliche Einwohner in kurzer Zeit erblinden lässt. Zunächst versucht die ratlose Regierung, der Situation Herr zu werden, indem sie die ersten Betroffenen in einer leer stehenden Nervenklinik interniert und mit Waffengewalt von der Außenwelt abschottet. Aus Angst vor einer Ansteckung werden die Erkrankten - bis auf gelegentliche Nahrungslieferungen - vollkommen sich selbst überlassen. Aber auch diese drastische Maßnahme nützt nichts: Die Epidemie breitet sich unaufhaltsam aus. Unter den Internierten befindet sich die Ehefrau (Julianne Moore) eines infizierten Arztes (Mark Ruffalo), die immun gegen die Krankheit zu sein scheint. Sie kann noch sehen, will ihren Mann jedoch nicht alleine lassen. Aus Furcht, aber auch aus taktischen Gründen, wahrt sie ihr Geheimnis. Mit der Einlieferung immer neuer Betroffener wird die Situation in der Klinik zusehends bedrohlicher. Verwahrlosung, Hunger, Krankheiten und Gewaltausbrüche führen zu einem anarchischen Zustand, in dem das Recht des Stärkeren gilt. Schließlich versucht einer der Blinden (Gael García Bernal), sich mit roher Brutalität zum Herrscher über seine Leidensgenossen aufzuschwingen. Als die Lage immer weiter eskaliert, bleibt der sehenden Frau keine andere Wahl, als der Gewaltherrschaft ein Ende zu setzen.

      Der brasilianische Regisseur Fernando Meirelles, berühmt geworden durch den preisgekrönten Thriller "City of God", findet eine beklemmende Umsetzung für Saramagos finstere Gesellschaftsparabel, in der die Menschen mit ihrem Augenlicht gleichermaßen ihre Humanität zu verlieren drohen. Die Intensität der sich immer heftiger zuspitzenden Ereignisse geht unter die Haut, die dargestellte Gewalt führt in der Tradition von "Herr der Fliegen" die Brüchigkeit menschlicher Gemeinschaften und demokratischer Systeme vor Augen. Bewusst verzichtet Meirelles darauf, der Metropole seines Films einen Namen zu geben. Die Stadt der Blinden könnte überall sein. In den Hauptrollen laufen Julianne Moore ("The Kids are Alright"), Mark Ruffalo ("Shutter Island") und Gael García Bernal ("Die Reise des jungen Che") zu darstellerischer Höchstform auf.

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 10.01.12
      01:30 - 03:20 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2022