• 25.06.2018
      15:15 Uhr
      Capri, Ischia und Procida Ein Film von Sven Rech | SWR Fernsehen BW
       

      Die drei Inseln im Golf von Neapel - Capri, Ischia und Procida - könnten unterschiedlicher kaum sein. Capri ist ein beliebtes Ziel vor allem für Tagestouristen, welche die berühmte Blaue Grotte sehen wollen oder das ein oder andere berühmte Gesicht aus dem Kino. Dabei hat die kleine Insel sehr viel mehr zu bieten: atemberaubende Landschaften, exzentrische Architektur, liebenswürdige Bewohner. Und sie übt offenbar eine geradezu magische Anziehungskraft aus. Fast alle Inselbewohner können Geschichten erzählen von Menschen, die eigentlich nur für einen Tag nach Capri kommen wollten - und ein ganzes Leben blieben.

      Montag, 25.06.18
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die drei Inseln im Golf von Neapel - Capri, Ischia und Procida - könnten unterschiedlicher kaum sein. Capri ist ein beliebtes Ziel vor allem für Tagestouristen, welche die berühmte Blaue Grotte sehen wollen oder das ein oder andere berühmte Gesicht aus dem Kino. Dabei hat die kleine Insel sehr viel mehr zu bieten: atemberaubende Landschaften, exzentrische Architektur, liebenswürdige Bewohner. Und sie übt offenbar eine geradezu magische Anziehungskraft aus. Fast alle Inselbewohner können Geschichten erzählen von Menschen, die eigentlich nur für einen Tag nach Capri kommen wollten - und ein ganzes Leben blieben.

       

      Die drei Inseln im Golf von Neapel - Capri, Ischia und Procida - könnten unterschiedlicher kaum sein. Capri ist ein beliebtes Ziel vor allem für Tagestouristen, welche die berühmte Blaue Grotte sehen wollen oder das ein oder andere berühmte Gesicht aus dem Kino. Dabei hat die kleine Insel sehr viel mehr zu bieten: atemberaubende Landschaften, exzentrische Architektur, liebenswürdige Bewohner. Und sie übt offenbar eine geradezu magische Anziehungskraft aus. Fast alle Inselbewohner können Geschichten erzählen von Menschen, die eigentlich nur für einen Tag nach Capri kommen wollten - und ein ganzes Leben blieben.

      Ischia wiederum war schon immer eine Insel zum Bleiben. Hier landeten vor rund 3.000 Jahren griechische Seefahrer (der wahre Kern der "Odyssee"), gründeten eine Kolonie und pflanzten ihren Wein auf der fruchtbaren Vulkanerde an. Und noch in jüngster Zeit kamen Menschen, um zu bleiben - oft der Liebe wegen. Wie Karin, eine deutsche Kunststudentin aus Hannover, die vor 50 Jahren mit einem Maler aus Ischia in die wildromantische Ruine des Castello Aragonese zog und noch heute dort lebt. Oder die Meeresbiologin aus Norditalien, die auf Ischia ihre Liebe und ihre Lebensaufgabe fand: den Meeresboden zu untersuchen, aus dem die Vulkangase aus dem feurigen Innern der Insel blubbern.

      Procida schließlich, die kleinste der drei Inseln im Golf von Neapel, ist fast noch ein Geheimtipp. Nur wenige kennen das malerische Fischerdörfchen La Corricella oder die schaurige Festung der "Terra Murata", in der bis vor wenigen Jahren noch Schwerverbrecher eingekerkert wurden. Procida gehört noch den Procidanern - und sie sind sehr stolz auf ihr Eiland. "Die schönsten Mädchen und die besten Kapitäne kommen aus Procida", heißt es. Tatsächlich ist Seemann der häufigste Beruf auf Procida. Und wenn nun auch die Mädchen Kapitän werden wollen? Das und anderes erzählt der Film.

      Ein Film von Sven Rech aus der Reihe "Länder - Menschen - Abenteuer"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.10.2019