• 06.11.2011
      16:30 Uhr
      Schönes Landleben Hofgeschichten aus dem Norden - Familie Schilling auf der Öhe | SWR Fernsehen BW
       

      Eine Insel ganz für sich allein, das ist das, wovon andere nur träumen können. Familie Schilling lebt auf ihrer "Öhe". Der Film zeigt dieses kleine persönliche Paradies.

      Sonntag, 06.11.11
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Eine Insel ganz für sich allein, das ist das, wovon andere nur träumen können. Familie Schilling lebt auf ihrer "Öhe". Der Film zeigt dieses kleine persönliche Paradies.

       

      Familie Schilling hat das, wovon andere nur träumen können: eine Insel ganz für sich allein. Sie lebt auf Öhe, pommerisch für Eiland. Das Stück Natur liegt an Rügens Westküste mit Blick auf Hiddensee. Die kleine Insel Öhe ist nur auf Einladung der Besitzer per Boot oder mit der alten Fähre zugänglich.

      Mathias und Nicolle Schilling haben erst vor kurzem den Vierseithof von Mathias Eltern übernommen. Er war Hotelkaufmann, reiste durch die Welt, studierte Agrarwirtschaft. Nicolle arbeitete als Bankkauffrau in Berlin, bevor sie Pumps gegen Gummistiefel tauschte und Sohn Oskar auf die Welt kam. Das junge Paar hat sich entschieden: der Öhe-Hof ist ihr neues Zuhause. Nur 33 Meter trennen sie vom Festland und doch ist es eine andere Welt.

      Schaf- und Rinderherden weiden auf satten Salzwiesen, umweht von der Ostseebrise. Eine kleine Allee führt direkt vom Bootsanleger zum Hof. Feste Straßen gibt es nicht, die Natur ist hier sich selbst überlassen. Das Gehöft ist von rustikaler Schönheit, Rosen ranken an den roten Ziegeln empor und Schwalben haben sich in den alten Giebeln der Scheune ihr Nest gebaut. Plötzlich schießen zwei Kälbchen um die Ecke: Johnny und Cash. Nicolle hat die beiden mit der Flasche aufgezogen: "andere haben Hunde, wir haben Kälbchen".

      Als direkt gegenüber der Insel in Schaprode ein altes Restaurant zum Verkauf steht, greifen die beiden sofort zu, getreu der Philosophie der Großtante: "Erst wägen, dann wagen, aber nie verzagen." Mathias renoviert behutsam Speiseraum und Küche während Nicolle mit traditionellem Blätterdruck die Speisekarten verschönert. In den Ferien kommen die Verwandten zu Besuch: Mathias' Eltern und Bruder Moritz, der gerade 16 geworden ist und darauf brennt, die alte Schwalbe wieder in Schuss zu bringen, damit Nicolle wieder zu den Kühen über die Wiesen knattern kann. Vater Schilling sitzt dann in seinem Ohrensessel und erzählt Geschichten von den "Flintenweibern", den Großtanten Ida und Laurette, die im 19. Jahrhundert Eindringlinge mit der Schrotflinte von der Insel gejagt haben. Bei einer Bootsfahrt in den Sonnenuntergang sind sich Mathias und Nicolle Schilling einig: die "Öhe" ist ein kleines Paradies und es gehört nur Ihnen.

      Die Sendereihe "Schönes Landleben" zeigt die norddeutsche Heimat auf beeindruckende und liebevolle Weise. Die filmischen Familienporträts tauchen tief in das Leben der Hofgemeinschaft ein und präsentieren neben idyllischen Landschaftsaufnahmen wie aus dem Bilderbuch, praktische Koch-, Deko- und Gartentipps für den Zuschauer zuhause. Dazu werden besondere Menschen aus der Umgebung und ihre Tätigkeiten vorgestellt, in dieser Folge sind es die Fischer aus Hiddensee, eine Töpfermeisterin aus Gingst und die Bootsbauer von der Lauterbacher Werft.

      Wird geladen...
      Sonntag, 06.11.11
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021