• 16.04.2018
      08:50 Uhr
      Landleben4.0 - Schlaue Dörfer in der Eifel SWR Fernsehen BW
       

      Die Bürger um Daun in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt namens "WEGE" entwickelt - "Wandel erfolgreich gestalten". Der Ruf der Eifel als rheinland-pfälzisches Sibirien ist längst Vergangenheit. Die Menschen um Daun herum haben verstanden, wenn sie nichts tun, dann bluten ihre Dörfer aus und sterben. So hat die Verbandsgemeinde Daun die Idee der "Sorgenden Gemeinschaft" entwickelt, die bald jeder Ort einrichten will. Ein Netzwerk unterschiedlicher Partner kümmert sich um diejenigen, die Hilfe brauchen. Auch Landwirte und Hoteliers übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

      Montag, 16.04.18
      08:50 - 09:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Bürger um Daun in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt namens "WEGE" entwickelt - "Wandel erfolgreich gestalten". Der Ruf der Eifel als rheinland-pfälzisches Sibirien ist längst Vergangenheit. Die Menschen um Daun herum haben verstanden, wenn sie nichts tun, dann bluten ihre Dörfer aus und sterben. So hat die Verbandsgemeinde Daun die Idee der "Sorgenden Gemeinschaft" entwickelt, die bald jeder Ort einrichten will. Ein Netzwerk unterschiedlicher Partner kümmert sich um diejenigen, die Hilfe brauchen. Auch Landwirte und Hoteliers übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Margit Kehry

      Die Bürger um Daun in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt namens "WEGE" entwickelt. "WEGE" steht dabei auch für "Wandel erfolgreich gestalten". Der Ruf der Eifel als rheinland-pfälzisches Sibirien ist längst Vergangenheit. Die Menschen um Daun herum haben verstanden, wenn sie nichts tun, dann bluten ihre Dörfer aus und sterben.

      Mit anderen gemeinsam etwas zu unternehmen, die Geborgenheit in der Gemeinschaft zu spüren, ist ein wichtiger Gesundheitsfaktor. So hat die Verbandsgemeinde Daun die Idee der "Sorgenden Gemeinschaft" entwickelt, die bald jeder Ort einrichten will. Ein Netzwerk unterschiedlicher Partner, darunter Caritas, Kirche, der Verein "Bürger für Bürger", kümmert sich um diejenigen, die Hilfe brauchen. Ehrenamtliche und Profis machen das gemeinsam.

      Unternehmen fühlen sich verantwortlich für eine gesunde Umwelt. Orte werden wieder schön, weil mitten ins Dorf das Leben zurückgekehrt ist. Landwirte und Hoteliers übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Mit pfiffigen Ideen locken Gemeinden andere Menschen in ihre Region und beleben die Ortskerne. Kreative vernetzen die Gemeinden virtuell und wirklich. Die Eifler haben inzwischen erkannt: Alles, was wichtig ist, kann man nicht kaufen - Gesundheit, Achtsamkeit, Glück, Schönheit.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.07.2019