• 11.02.2010
      18:15 Uhr
      Fahr mal hin Wo die Uhren anders schlagen - Triberg im Schwarzwald | SWR Fernsehen BW
       

      Triberg liegt mitten im tiefsten Schwarzwald, eingebettet zwischen drei Bergspitzen. Der kleine Ort mit gerade Mal 5.500 Einwohnern ist Anziehungspunkt vieler Tausend Besucher jährlich. Sie kommen aus aller Welt. Ein Grund: der höchste Wasserfall Deutschlands.

      Donnerstag, 11.02.10
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Triberg liegt mitten im tiefsten Schwarzwald, eingebettet zwischen drei Bergspitzen. Der kleine Ort mit gerade Mal 5.500 Einwohnern ist Anziehungspunkt vieler Tausend Besucher jährlich. Sie kommen aus aller Welt. Ein Grund: der höchste Wasserfall Deutschlands.

       

      Über sieben Kaskaden stürzt die Gutach hier in die Tiefe. Ein imponierendes Schauspiel. Die Region Triberg zählte lange Zeit zu den Hauptorten der Schwarzwälder Uhrenindustrie. Die Wiege der Kuckucksuhr soll nur wenige Kilometer von Triberg entfernt, in Schönwald liegen. Anton Ketterer baute dort um 1730 die Uhr, die so anders die Zeit anschlug als bis dahin bekannt. Bis heute spielt das Markenzeichen des Schwarzwaldes eine wichtige Rolle im Städtchen. Uhren, wohin man blickt. Die weltgrößte und die weltkleinste Kuckucksuhr lassen sich hier besichtigen. Die Triberger konkurrieren um Superlative. Der Film erzählt von der Handwerkskunst der Schwarzwälder, besucht die berühmte Wallfahrtskirche "Maria in der Tanne" und fährt mit auf der Schwarzwaldbahn, die in Triberg ihre berühmten Kehrschleifen zieht, um den Höhenunterschied von 488 Meter zu überwinden. Der Abschnitt von Hornberg, über Triberg nach St. Georgen gilt als ausgesprochen reizvoll. Eine Gebirgsstrecke, die schönste Ausblicke auf die Täler rund um Triberg gewährt.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 11.02.10
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.07.2022