• 22.02.2018
      23:45 Uhr
      Vom Lieben und Sterben Ein Film von Katrin Nemec | SWR Fernsehen BW
       

      Robert Wolf, der erfolgreiche Gitarrist der Band „Quadro Nuevo“, und die wesentlich jüngere Angelika halten ihre Beziehung lange geheim. Ende 2007 bekennen sie sich öffentlich zu ihrer Liebe, und er entschließt sich, seine Vergangenheit als Frauenheld und seine Bindungsängste hinter sich zu lassen. Angelika setzt auf ihre Kraft und Liebesfähigkeit, um mit diesem Mann Erfüllung zu finden. Weniger als ein Jahr später erleidet Robert einen folgenschweren Autounfall. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und weitgehend auf fremde Hilfe angewiesen. Sechs Jahre lang arbeitet das Paar an einer Verbesserung von Roberts Zustand - vergeblich.

      Donnerstag, 22.02.18
      23:45 - 01:10 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo HD-TV

      Robert Wolf, der erfolgreiche Gitarrist der Band „Quadro Nuevo“, und die wesentlich jüngere Angelika halten ihre Beziehung lange geheim. Ende 2007 bekennen sie sich öffentlich zu ihrer Liebe, und er entschließt sich, seine Vergangenheit als Frauenheld und seine Bindungsängste hinter sich zu lassen. Angelika setzt auf ihre Kraft und Liebesfähigkeit, um mit diesem Mann Erfüllung zu finden. Weniger als ein Jahr später erleidet Robert einen folgenschweren Autounfall. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und weitgehend auf fremde Hilfe angewiesen. Sechs Jahre lang arbeitet das Paar an einer Verbesserung von Roberts Zustand - vergeblich.

       

      Robert Wolf, der erfolgreiche Gitarrist der Band „Quadro Nuevo“, und die wesentlich jüngere Angelika halten ihre Beziehung lange geheim. Ende 2007 bekennen sie sich öffentlich zu ihrer Liebe, und er entschließt sich, seine Vergangenheit als Frauenheld und seine Bindungsängste hinter sich zu lassen. Angelika setzt auf ihre Kraft und Liebesfähigkeit, um mit diesem Mann Erfüllung zu finden. Weniger als ein Jahr später erleidet Robert einen folgenschweren Autounfall. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und weitgehend auf fremde Hilfe angewiesen. Sechs Jahre lang arbeitet das Paar an einer Verbesserung von Roberts Zustand - vergeblich.

      Ein Leben, ohne selber Musik machen zu können, will er nicht leben. Schließlich fasst er den Entschluss zu sterben. Angelika weigert sich, diesen Weg mitzugehen. Der Dokumentarfilm zeigt ruhig und poetisch die unterschiedliche Entwicklung des Paares und beleuchtet dabei differenziert das Thema Sterbehilfe: Da ist einerseits eine junge Frau, die noch viel von der Zukunft will und nicht verstehen kann, warum ihr Mann sich gegen das Leben und damit auch gegen sie entscheidet. Auf der anderen Seite steht Robert, der die täglichen Schmerzen und die Würdelosigkeit auszuhalten hat und der selbst entscheiden will, zu welchem Zeitpunkt er sein Ausgeliefertsein beendet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.02.18
      23:45 - 01:10 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2018