• 03.04.2021
      06:25 Uhr
      Schau in meine Welt! Melanie - Wenn der Bass brummt | SWR Fernsehen BW
       

      Wenn der Bass brummt, ist Melanie in ihrem Element. Der Klang beruhigt sie und geht ihr ans Herz. Seit sie in der Mädchenband The Turmalins Bassistin ist, hat sich für die 15-jährige Deutsch-Peruanerin vieles geändert. Früher war sie sehr schüchtern und fühlte sich zwischen der deutschen und peruanischen Kultur ihrer Eltern hin- und hergerissen. Doch seit Melanie in der Band spielt, hat sie endlich Freunde gefunden, die sie so akzeptieren, wie sie ist. Melanies Selbstvertrauen ist gewachsen, sie kann ihre vermeintlichen Schwächen besser annehmen und empfindet es nun als Stärke, zwei Kulturen in sich zu tragen.

      Samstag, 03.04.21
      06:25 - 06:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Wenn der Bass brummt, ist Melanie in ihrem Element. Der Klang beruhigt sie und geht ihr ans Herz. Seit sie in der Mädchenband The Turmalins Bassistin ist, hat sich für die 15-jährige Deutsch-Peruanerin vieles geändert. Früher war sie sehr schüchtern und fühlte sich zwischen der deutschen und peruanischen Kultur ihrer Eltern hin- und hergerissen. Doch seit Melanie in der Band spielt, hat sie endlich Freunde gefunden, die sie so akzeptieren, wie sie ist. Melanies Selbstvertrauen ist gewachsen, sie kann ihre vermeintlichen Schwächen besser annehmen und empfindet es nun als Stärke, zwei Kulturen in sich zu tragen.

       

      Manchmal liegt Melanie mit dem Bass in ihrem Zimmer. Sie spielt nur eine Seite an und lauscht dem Ton, bis er verklungen ist. "Ich liebe das sehr. Es beruhigt mich, das Brummen geht mir so richtig ans Herz.", schwärmt die 15-jährige Bassistin der Mädchenband The Turmalins, die ihren Namen von einem Edelstein hat, der in allen Farben des Regenbogens leuchtet. Für die Mädchen ist er ein Symbol für die Vielfalt in ihrer Band. Melanie hat peruanische und deutsche Wurzeln zugleich, ihre Mutter ist Peruanerin, ihr Vater Deutscher. Ganz verstecken kann sie ihre peruanische Seite nicht, wenn sie beim Sprechen das "R" rollt. Früher wollte sie diesen Akzent immer loswerden, um in der Schule nicht als Ausländerin abgestempelt zu werden. Sie war schüchtern und wich sozialen Situationen aus. Die Trennung ihrer Eltern kam erschwerend hinzu. Und weil sie keine richtig guten Freunde hatte, hatte sie auch niemanden, mit dem sie über ihre Probleme reden konnte.

      Doch seit Melanie in der Band spielt, hat sich für sie vieles verändert. In ihren Bandkolleginnen hat sie endlich Freundinnen gefunden, die sie so akzeptieren, wie sie ist. Mit Sängerin Jasmin verbindet Melanie inzwischen eine tiefe Freundschaft. Sie reden viel über ihre Sorgen und Ängste, und Melanies Selbstvertrauen ist dadurch gewachsen. Dass sie zwei Kulturen in sich trägt, empfindet sie inzwischen als Bereicherung.

      Auch beim Bassspielen macht Melanie große Fortschritte. Eifrig probt die Band für ihr erstes Konzert. Drei selbstkomponierte Stücke wollen die Mädchen auf die Bühne bringen. Sie sind nervös. Melanie hat ihre Eltern eingeladen und hofft sehr, dass sie auch beide kommen werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.06.2021