• 29.05.2022
      18:45 Uhr
      Treffpunkt Zu gut für die Tonne - Lebensmittel retten und genießen | SWR Fernsehen BW
       

      Jede Menge frisches Obst, Gemüse und allerlei leckere Lebensmittel sind auf den Wochenmärkten zu finden. Aber was passiert mit all den Lebensmitteln, wenn sie schon etwas älter und optisch nicht mehr ganz so ansprechend sind? Der "Treffpunkt" zeigt, wie engagierte und kreative Menschen Lebensmittel retten und sorgsam damit umgehen. Da sind zum Beispiel zwei Mannheimer, die einen Supermarkt nur mit geretteten Lebensmitteln betreiben. Oder das FairTeiler-Projekt Harrys Bude in Stuttgart, das gerettete Lebensmittel an alle verschenkt, die etwas mitnehmen möchten.

      Sonntag, 29.05.22
      18:45 - 19:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Jede Menge frisches Obst, Gemüse und allerlei leckere Lebensmittel sind auf den Wochenmärkten zu finden. Aber was passiert mit all den Lebensmitteln, wenn sie schon etwas älter und optisch nicht mehr ganz so ansprechend sind? Der "Treffpunkt" zeigt, wie engagierte und kreative Menschen Lebensmittel retten und sorgsam damit umgehen. Da sind zum Beispiel zwei Mannheimer, die einen Supermarkt nur mit geretteten Lebensmitteln betreiben. Oder das FairTeiler-Projekt Harrys Bude in Stuttgart, das gerettete Lebensmittel an alle verschenkt, die etwas mitnehmen möchten.

       

      Jede Menge frisches Obst, Gemüse und allerlei leckere Lebensmittel sind auf den Wochenmärkten zu finden. Aber was passiert mit all den Lebensmitteln, wenn sie schon etwas älter und optisch nicht mehr ganz so ansprechend sind? Der "Treffpunkt" zeigt, wie engagierte und kreative Menschen Lebensmittel retten und sorgsam damit umgehen. Da sind zum Beispiel zwei Mannheimer, die einen Supermarkt nur mit geretteten Lebensmitteln betreiben. Oder das FairTeiler-Projekt Harrys Bude in Stuttgart, das gerettete Lebensmittel an alle verschenkt, die etwas mitnehmen möchten.

      Im "Lebensgarten Dreisamtal" in Kirchzarten, einem Verein für "solidarische Landwirtschaft" (SoLaWi), wird alles, was geerntet wird, an die Mitglieder verteilt. So haben sie immer frisches Gemüse in Demeter-Qualität und nichts kommt in die Tonne. Der Iraner Reza Khajavi ist studierter Jurist und lebt seit 10 Jahren in Deutschland. Mit seinem Lastenfahrrad fährt er im Jahr sechseinhalbtausend Kilometer, um Lebensmittel zu retten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022