• 29.11.2020
      09:55 Uhr
      Grétry mit Sophie Karthäuser und dem L'Orfeo Barockorchester Aufzeichnung von den Schwetzinger SWR Festspielen 2013 | SWR Fernsehen BW
       

      Als Schöpfer von mehr als 60 Bühnenwerken war André Ernest Grétry (1741-1813) neben Gluck einer der einflussreichsten Pariser Komponisten seiner Zeit - zu Recht, war es dem Anhänger Rousseaus doch gelungen, die traditionelle französische Deklamation mit frischer italianità und Sanglichkeit zu verbinden. Sein auf unmittelbare dramatische Wirkung und Natürlichkeit des Ausdrucks gerichtetes Komponieren gelangte in der Ballettkomödie Zémire et Azor erstmals zur Vollendung und garantierte Grétry triumphalen, dauerhaften und internationalen Erfolg.

      Sonntag, 29.11.20
      09:55 - 10:00 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo

      Als Schöpfer von mehr als 60 Bühnenwerken war André Ernest Grétry (1741-1813) neben Gluck einer der einflussreichsten Pariser Komponisten seiner Zeit - zu Recht, war es dem Anhänger Rousseaus doch gelungen, die traditionelle französische Deklamation mit frischer italianità und Sanglichkeit zu verbinden. Sein auf unmittelbare dramatische Wirkung und Natürlichkeit des Ausdrucks gerichtetes Komponieren gelangte in der Ballettkomödie Zémire et Azor erstmals zur Vollendung und garantierte Grétry triumphalen, dauerhaften und internationalen Erfolg.

       

      Stab und Besetzung

      Musik Michi Gaigg
      Keine weiteren Informationen
      Wird geladen...
      Sonntag, 29.11.20
      09:55 - 10:00 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2021