• 20.11.2020
      14:15 Uhr
      Eisenbahn-Romantik Kyushu - Auf schmaler Spur durch Japans Süden | SWR Fernsehen BW
       

      Japans Südinsel Kyushu ist durchzogen von Nebenbahnlinien. Von der Metropole Hakata geht es nach Yufuin mit seinen heißen Quellen, weiter ins Aso Vulkangebiet mit seinen rauchenden Kratern. Es ist eine Reise ins eher ländliche Japan. Kurze Züge sind auf eingleisigen Strecken in die schönsten Regionen unterwegs. Der Hitoyoshi Dampfzug ist eine ganz besondere Attraktion, durch ein Flusstal fährt er nach Hitoyoshi mit seinen Shinto-Schreinen. Es ist eine Bahnreise zwischen Moderne und Tradition.

      Freitag, 20.11.20
      14:15 - 14:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Japans Südinsel Kyushu ist durchzogen von Nebenbahnlinien. Von der Metropole Hakata geht es nach Yufuin mit seinen heißen Quellen, weiter ins Aso Vulkangebiet mit seinen rauchenden Kratern. Es ist eine Reise ins eher ländliche Japan. Kurze Züge sind auf eingleisigen Strecken in die schönsten Regionen unterwegs. Der Hitoyoshi Dampfzug ist eine ganz besondere Attraktion, durch ein Flusstal fährt er nach Hitoyoshi mit seinen Shinto-Schreinen. Es ist eine Bahnreise zwischen Moderne und Tradition.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Harald Kirchner

      Japans Südinsel Kyushu ist durchzogen von Nebenbahnlinien. Von der Metropole Hakata geht es nach Yufuin mit seinen heißen Quellen, weiter ins Aso-Vulkangebiet mit seinen rauchenden Kratern. Es ist eine Reise ins eher ländliche Japan. Kurze Züge sind auf eingleisigen Strecken in die schönsten Regionen unterwegs. Der Hitoyoshi-Dampfzug ist eine ganz besondere Attraktion – eine Bahnreise zwischen Moderne und Tradition. Wo findet man ein heißes Fußbad auf dem Bahnsteig? In Yufuin auf Japans südlicher Hauptinsel Kyushu.

      Die Nebenbahnlinien Kyushus erschließen die unterschiedlichsten Landstriche der Insel. Im Nationalpark des Aso-Vulkangebiets steigen am Horizont immer wieder Qualm- und Aschewolken auf – die Vulkane hier sind immer noch sehr aktiv. Die Strecken sind eingleisig und werden von kurzen Triebwagen bedient, in denen vor allem Einheimische unterwegs sind. Neben dem großen Shinkansen-Hochgeschwindigkeitsnetz ist die japanische Eisenbahn durch ihr viel größeres Schmalspurnetz geprägt – die Spurweite 1067 Millimeter ist eigentlich die japanische Normalspur. Auf diesem Netz sind die schönsten Entdeckungsreisen möglich. So geht es mit einem Dampfzug nach Hitoyoshi mit seinen Shinto-Schreinen.

      Dort zeigt der Film ein traditionelles Shinto-Fest. Löwen stürmen aus dem Schrein und beißen kleine Kinder, was ihnen Glück und ein langes Leben bescheren soll. Die Reise geht weiter in die Großstadt Kagoshima, die zu Füßen eines gewaltigen Vulkans liegt, der ebenfalls stets seine Aschewolken in den Himmel schickt. Schließlich endet die Fahrt in Ibusuki am Südzipfel Kyushus – es sei das Hawaii Japans, heißt es. Die Atmosphäre im Seebad ist relaxed, in heißen Sandbädern lässt man es sich gut gehen. Der Film ist ein Kaleidoskop der unterschiedlichsten Facetten japanischer Landschaft und der japanischen Eisenbahn.

      Die Spannweite der Eisenbahn-Romantik-Themen reicht von nostalgisch über technisch bis historisch und aktuell. Gezeigt werden Züge, Strecken und Modelleisenbahnen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2021