• 18.07.2019
      10:20 Uhr
      Elefant, Tiger & Co. (389) Geschichten aus dem Leipziger Zoo | SWR Fernsehen BW
       
      • Verwicklung

      Josy, betagte Eselin, kaut Wickel. Die Pfleger wissen - ein ernstes Signal für unschönen Zahnstand. Wenn sich das Heu nicht mehr anständig zerkleinern lässt, weil der gesunde Biss fehlt.

      • Verpaarung

      Immer dann, wenn es draußen kälter wird, rücken Mähnenwölfe naturgemäß dichter zusammen. Für Christa und Hidalgo wäre es der erste gemeinsame Nachwuchs, sofern sie sich verstehen.

      • Vertreibung

      Die Pelikane beziehen nun wieder ihr geschütztes Winterquartier, nicht ganz freiwillig. Christina Schwind richtet noch rasch die Stube her, bevor die Pelikane schwungvoll in die Hütte getrieben werden.

      Donnerstag, 18.07.19
      10:20 - 11:10 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      • Verwicklung

      Josy, betagte Eselin, kaut Wickel. Die Pfleger wissen - ein ernstes Signal für unschönen Zahnstand. Wenn sich das Heu nicht mehr anständig zerkleinern lässt, weil der gesunde Biss fehlt.

      • Verpaarung

      Immer dann, wenn es draußen kälter wird, rücken Mähnenwölfe naturgemäß dichter zusammen. Für Christa und Hidalgo wäre es der erste gemeinsame Nachwuchs, sofern sie sich verstehen.

      • Vertreibung

      Die Pelikane beziehen nun wieder ihr geschütztes Winterquartier, nicht ganz freiwillig. Christina Schwind richtet noch rasch die Stube her, bevor die Pelikane schwungvoll in die Hütte getrieben werden.

       
      • Verwicklung

      Josy, betagte Eselin, kaut Wickel. Die Pfleger wissen - ein ernstes Signal für unschönen Zahnstand. Wenn sich das Heu nicht mehr anständig zerkleinern lässt, weil der gesunde Biss fehlt. Josy malmt und malmt und kriegt das Futter doch nicht klein, spuckt am Ende die halb zerkauten Halme wieder aus. Auf Dauer kein Zustand, der Esel braucht was in den Magen. Sandra Langguth und Jens Hirmer müssen versuchen, Josys Gebiss den richtigen Schliff zu verpassen. Mit Maulgatter und Diamantbohrer. Nichts für Angstpatienten.

      • Verpaarung

      Christa und Hidalgo - die Mähnenwölfe. Er aus Russland und sie aus Frankreich und eigentlich Einzelgänger. Aber immer dann, wenn es draußen kälter wird, rücken Mähnenwölfe naturgemäß dichter zusammen. Für Christa und Hidalgo wäre es der erste gemeinsame Nachwuchs, sofern sie sich verstehen. Die Zeichen jedenfalls sprechen dafür, die beiden haben offenbar Geschmack aneinander gefunden, verschmähen selbst ihr Futter. Jörg Gräser bringt schon mal das Gehege auf Vordermann, der Zuchtbeauftragte Ruben Holland macht sich ein Bild vom Liebesleben, während sich Christa und Hidalgo ungeniert vor aller Augen verlustieren.

      • Vertreibung

      Elf Krauskopf-Pelikane, die vergangenen Winter haben sie auf ihrer Insel im Freien verbracht. Sich dort ein warmes Nest gebaut und ihre Eier gelegt. Nur ausgebrütet wurde am Ende nichts, die ersehnten Nachkommen blieben aus. Deshalb beziehen die Pelikane nun wieder ihr geschütztes Winterquartier, nicht ganz freiwillig. Christina Schwind richtet noch rasch die Stube her, bevor die Pelikane schwungvoll in die Hütte getrieben werden. Elf Fänger, ein paar Bootsfahrer, Treiber und CAY, ein Pelikan, der durch die Barriere bricht.

      Gemeinsam mit den Tierpflegern des Leipziger Zoos gewinnen die Zuschauer Einblicke in eine faszinierende Welt, die ihnen normalerweise verschlossen bleibt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.10.2019