• 12.01.2014
      08:00 Uhr
      Tele-Akademie Prof. Dr. Hans J. Markowitsch: Was passiert, wenn ich denke? | SWR Fernsehen BW
       

      Denken wird unterteilt in bewusste und unbewusste Prozesse, wobei aus evolutionärer Sicht auch Tiere in der Lage sind, zu denken. Menschliches Denken ist ein komplexes Geschehen, das die Entwicklung von Sprache, Bewusstsein, zwischenmenschliche Kontakte und Empathie voraussetzt. Hirnschäden, psychische Krankheitsbilder oder negative frühkindliche Einflüsse können das Denkvermögen nachhaltig verändern.

      Sonntag, 12.01.14
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Denken wird unterteilt in bewusste und unbewusste Prozesse, wobei aus evolutionärer Sicht auch Tiere in der Lage sind, zu denken. Menschliches Denken ist ein komplexes Geschehen, das die Entwicklung von Sprache, Bewusstsein, zwischenmenschliche Kontakte und Empathie voraussetzt. Hirnschäden, psychische Krankheitsbilder oder negative frühkindliche Einflüsse können das Denkvermögen nachhaltig verändern.

       

      Ein neues Forschungsfeld, das den Einfluss der Umwelt auf das Erbgut behandelt, ist die Epigenetik, deren Erkenntnisse möglicherweise die Ansichten über das Zustandekommen und die Veränderung von Persönlichkeitsdimensionen revolutionieren werden.

      Professor Dr. Hans J. Markowitsch ist Ordinarius für physiologische Psychologie an der Universität Bielefeld. Er gehört dem Direktionsgremium des Zentrums für interdisziplinäre Forschung an.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.06.2021