• 15.11.2013
      01:15 Uhr
      Nachtkultur Moderation: Markus Brock | SWR Fernsehen BW
       

      Themen:

      • Ungewohnte Rolle - Kultblondine Daniela Katzenberger im SWR-Regionalkrimi
      • Ungeahnte Töne - Akkordeonkünstler Vincent Peirani beim SWR New Jazz Meeting
      • Unbekannte Schicksale - Stolpersteine zur Erinnerung an Opfer des Holocausts
      • Unbequeme Macht - Baden-Badener Ausstellung über die Wirkung von Kunst
      • Unsterblicher Mythos - das Urwaldmärchen "Tarzan"als Musical in Stuttgart
      • Ungeklärte Fragen - die Kunstsammlung des Schwagers in Kornwestheim

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 15.11.13
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

      Themen:

      • Ungewohnte Rolle - Kultblondine Daniela Katzenberger im SWR-Regionalkrimi
      • Ungeahnte Töne - Akkordeonkünstler Vincent Peirani beim SWR New Jazz Meeting
      • Unbekannte Schicksale - Stolpersteine zur Erinnerung an Opfer des Holocausts
      • Unbequeme Macht - Baden-Badener Ausstellung über die Wirkung von Kunst
      • Unsterblicher Mythos - das Urwaldmärchen "Tarzan"als Musical in Stuttgart
      • Ungeklärte Fragen - die Kunstsammlung des Schwagers in Kornwestheim

       
      • Ungewohnte Rolle - Kultblondine Daniela Katzenberger im SWR-Regionalkrimi

      Daniela Katzenberger gilt als völlig talentfreie Kunstfigur, und trotzdem ist sie enorm erfolgreich - ob mit ihren Doku-Soaps, als Cafe-Besitzerin oder Autorin. Jetzt darf sich "die Katze" auch noch als Schauspielerin bei den Öffentlich-Rechtlichen, in einem SWR-Krimi, beweisen. Eine Entscheidung, die für heftigen Unmut sorgte. Wir waren bei den Dreharbeiten in Bad Dürkheim, um zu klären, wie sich die Pfälzerin bei dieser Aufgabe schlägt.

      • Ungeahnte Töne - Akkordeonkünstler Vincent Peirani beim SWR New Jazz Meeting

      Das Akkordeon gehört zu Paris, wie die Metro, George Brassens und die Straßencafés. Doch so vielfältig, wie unter den Fingern von Vincent Peirani klang dieses Instrument noch nie - er vereint Klassik mit Volksmusik und Jazz. "Was der aus Nizza stammende Pariser dem Knopfakkordeon und der Akkordina entlockt, hat man so noch nie gehört. Da spielt eine kommende Größe", jubelte die Süddeutsche Zeitung. Jetzt macht Vincent Peirani auch im Südwesten Station.

      • Unbekannte Schicksale - Stolpersteine zur Erinnerung an Opfer des Holocausts

      Mit zehn mal zehn Zentimeter großen Pflastersteinen mit Messingplatte erinnert Gunter Demnig an die Opfer der Nationalsozialisten. Der Kölner Künstler verlegt seine "Stolpersteine" dort, wo die Menschen zuletzt gelebt haben. SWR2 geht in einem großen Hörfunkprojekt den Einzelschicksalen nach - wir haben ihn in Stuttgart beim Verlegen eines neuen Steins getroffen und erinnern mit der Enkelin des Holocaust-Opfers Emil Markus an dessen Schicksal.

      • Unbequeme Macht - Baden-Badener Ausstellung über die Wirkung von Kunst

      Eskalierende Gewalt in Kairo, Drogenkrieg in Mexiko. Machtlos müssen Menschen diesen dramatischen Entwicklungen zusehen. Viele Künstler möchten den Machtlosen durch ihre Werke eine Stimme geben. Die Mexikanerin Teresa Margolles etwa hat mit ihrer Installation aus 25 Tonnen Schutt ein Mahnmal gegen die Gewalt geschaffen. Ein komplettes Wohnhaus aus der drogenumkämpften Stadt Ciudad Juarez ließ sie dafür abtragen. Doch kann Kunst im Kampf gegen Gewalt tatsächlich etwas ausrichten? Dieser Frage geht die Kunsthalle Baden-Baden mit ihrer Ausstellung "Macht der Machtlosen" nach. Wir haben uns die Ausstellung vorab angesehen und Teresa Margolles und den Ägypter Alaa Awad dort getroffen.

      • Unsterblicher Mythos - das Urwaldmärchen "Tarzan"als Musical in Stuttgart

      Ein riesige Dschungelwelt, in der die Grenzen zwischen Bühne und Theatersaal verschwimmen, jede Menge Herzschmerz und die Musik von Phil Collins: Am 21. November feiert der Musical-Klassiker "Tarzan" am Stuttgarter Stage Apollo Theater Premiere. Wir haben die Proben von Tarzan, Jane und den Affen besucht, um zu erfahren, warum das Stück bis heute so erfolgreich ist.

      • Ungeklärte Fragen - die Kunstsammlung des Schwagers in Kornwestheim

      Seit Tagen sorgt die Entdeckung der rund 1400 Werke umfassenden Schwabinger Sammlung Gurlitt, die möglicherweise auch NS-Raubkunst beinhaltet, für Schlagzeilen. In Kornwestheim tauchten außerdem 22 Kunstwerke auf, die im Besitz von Cornelius Gurlitts Schwager, einem ehemaligen Kunsthändler waren und ebenfalls im Zusammenhang mit dem Münchner Kunstfund stehen sollen. Die Arbeiten werden jetzt von Ermittlern des baden-württembergischen Landeskriminalamtes und von Kunsthistorikern überprüft. Wir haben nachgefragt.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 15.11.13
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022