• 30.10.2013
      14:45 Uhr
      Bilderbuch: Im hessischen Ried Ein Film von Heide Kegel und Klaus Wallach | SWR Fernsehen BW
       

      "Bei uns im Ried, da gibt es doch nichts", sagen Einheimische, und die Anderen: "Das Ried - kenne ich nicht". Viele wissen nicht einmal, dass der Schriftsteller und Revolutionär Georg Büchner von dort stammt. Allenfalls wird dieser Landstrich im Süden Hessens noch mit dem Naturschutzgebiet Kühkopf oder dem Kernkraftwerk Biblis in Verbindung gebracht. Tatsächlich ist es so, dass das Ried auf den ersten Blick wenig zu bieten hat.

      Mittwoch, 30.10.13
      14:45 - 15:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      "Bei uns im Ried, da gibt es doch nichts", sagen Einheimische, und die Anderen: "Das Ried - kenne ich nicht". Viele wissen nicht einmal, dass der Schriftsteller und Revolutionär Georg Büchner von dort stammt. Allenfalls wird dieser Landstrich im Süden Hessens noch mit dem Naturschutzgebiet Kühkopf oder dem Kernkraftwerk Biblis in Verbindung gebracht. Tatsächlich ist es so, dass das Ried auf den ersten Blick wenig zu bieten hat.

       

      Schaut man allerdings genauer hin und hinterfragt das "Kirchturmdenken" so mancher Riedbewohner, erweist sich das Ried als eine in Hessen einmalige und für die Widersprüche moderner Zeiten beinah exemplarische Region. Hessens größte Naturschutzgebiete beispielsweise und das Bemühen, im Ried "Sanften Tourismus" zu etablieren, stehen im Kontrast zur schleichenden Zerstörung der Landschaft durch die Ansprüche von Wirtschaft und Industrie, fortschreitendem Siedlungsdruck und zunehmend intensivierter Landwirtschaft.

      Der Film von Heide Kegel und Klaus Wallach zeigt diese Ambivalenzen auf und versucht zugleich eine "Fantasie" insofern zu entwickeln, die Gegensätze im Sinne einer Identität "Heimat Hessisches Ried" zusammenzuführen.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 30.10.13
      14:45 - 15:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.05.2021