• 04.11.2018
      02:20 Uhr
      Kein Knappenchor singt... Vom Ende einer Straße im Revier | WDR Fernsehen
       

      "Kein Knappenchor singt: Vom Ende einer Straße im Revier" stammt aus dem Jahr 1967. Die Autoren Werner Filmer und Lucas Maria Böhmer dokumentieren das Leben in einer typischen Zechensiedlung bis hin zu ihrem städteplanerisch gewollten Abriss. Zu dieser Zeit sollten viele Bergarbeiter-"Kolonien" im Ruhrgebiet verschwinden. Mit diesem Filmbericht des WDR erhielten die Bewohner zum ersten Mal Aufmerksamkeit und Unterstützung durch das Fernsehen. Am Beispiel der Siedlung Neumühl im Duisburger Norden wurde so schon 1967 der Widerspruch zwischen den Interessen der Planer und den Wünschen der Bewohner deutlich.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 04.11.18
      02:20 - 03:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 02:25

      "Kein Knappenchor singt: Vom Ende einer Straße im Revier" stammt aus dem Jahr 1967. Die Autoren Werner Filmer und Lucas Maria Böhmer dokumentieren das Leben in einer typischen Zechensiedlung bis hin zu ihrem städteplanerisch gewollten Abriss. Zu dieser Zeit sollten viele Bergarbeiter-"Kolonien" im Ruhrgebiet verschwinden. Mit diesem Filmbericht des WDR erhielten die Bewohner zum ersten Mal Aufmerksamkeit und Unterstützung durch das Fernsehen. Am Beispiel der Siedlung Neumühl im Duisburger Norden wurde so schon 1967 der Widerspruch zwischen den Interessen der Planer und den Wünschen der Bewohner deutlich.

       
      Keine weiteren Informationen
      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 04.11.18
      02:20 - 03:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 02:25

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.06.2019